Du hast die Wahl!

Amber Allgemein, Klima- & Umweltkrise, Wahlen, Zukunft Kommentieren

Wir wollen doch alle eine Zukunft mit sauberer Energie. Wie auch mit sauberen und leiseren Städten. Mit einer intakten Umwelt, die wir mit gutem Gewissen an die nächsten Generationen weitergeben können. Und dafür brauchen wir einen neue Politik. Denn die alte führt Debatten auf dem Niveau von Kleinkindern. Wir brauchen sachliche und auch emotionale Politik, aber frei von Lobbyisten der …

Wo sind die Energiespartips für die Reichen?

Amber Aktuell, Gemeinwohl, Gerechtigkeit, Kapitalismus, Krise und Verteilungsfragen, Neue Oligarchie, Teuerung Kommentieren

Die Reichen jetten zu ihren Inseln, zu Shoppingtrips und sogar ins Weltall. Sie verbrauchen in ein paar Monaten mehr CO2 als wir Normalos in unserem ganzen Leben. Ihr Energieverbrauch stellt uns alle in den Schatten und doch haben die Regierungen dieser Welt, auch die grün angestrichenen, keine Energiespartipps für sie, geschweige denn Verbote für derartige Energieverschwendung. Aber uns Normalos richten …

Verrat an den Menschen

Amber Kapitalismus, Klima- & Umweltkrise, Schwarz-Grün Kommentieren

Mittepolitik klingt ja schön, aber ist eigentlich nur Verrat an den Menschen. Denn selbst wenn der 40 Euro Mindestpreis gekommen wäre, hätten wir noch immer grundlos Volksvermögen an einen gewinnorientierten Konzern verschenkt. Deutschland hat für die Unterstützung von Lufthansa Firmenanteile verlangt und damit hunderte Millionen Euro Gewinn gemacht. Und auch der Mindestpreis von 40 Euro für Flugtickets, wäre er je …

Es gibt keine Strompreisbremse sondern eine Stromrechnungsbremse

Es kommt keine Strompreisbremse

Amber Aktuell, Kapitalismus, Krise und Verteilungsfragen, Teuerung Kommentieren

Es kommt keine Strompreisbremse. Das ist reine PR. Nur heiße Luft. Nichts anderes als eine große Lüge. Denn um den exakt gleichen Betrag, um den die Stromrechnung sinkt, steigen unsere Staatsschulden, die wir bekanntlich bei den Reichen haben. Da diese Schulden natürlich verzinst sind, zahlen wir durch die „Strompreisbremse“ nun mehr als ohne. Die Reichen freuen sich einerseits, weil wir …

Zeit für Systemwandel

Amber Aktuell, Demokratisches Wirtschaften, Kapitalismus, Vermögensverteilung Kommentieren

Für viele von uns wird gerade (erneut) spürbar, dass das System, in dem wir leben für die meisten Menschen nicht funktioniert. Ein System, in dem einige Wenige über übermäßig viel Geld und daraus resultierend auch über enorme Macht verfügen, ist weder gerecht noch wirklich demokratisch. Verteilungskrisen, ökologische Krisen und soziale Krisen sind Ergebnis des kapitalistischen Systems und der Lüge vom …

Zeit für Streik

Let’s rise together – gemeinsam auf die Straße

Amber Armut, Demokratie, Gerechtigkeit, Löhne & Gehälter, Teuerung, Wandel in Aktion Kommentieren

Am 17.9. (Samstag) gehen wir österreichweit mit dem ÖGB auf die Straße. …weil wir von den Reichen und ihren Unternehmen gerade hinten und vorne ausgenommen werden. …weil wir die höchsten Reallohnverluste der Zweiten Republik nicht akzeptieren. …weil wir nicht verarmen wollen, während die Reichen immer reicher werden. …weil wir unsere handlungsunwillige und handlungsunfähige Regierung satt haben. …weil es für so …

MalcolmX Zitat über Medienmacht

Die Medien haben Macht

Amber Allgemein, Demokratie, Fakten, Medien, Zukunftsprogramm Kommentieren

Ja, die Parlamentsparteien sind ein gewaltiges Problem. Aber auch die Medien stehen ihnen um nichts nach. Beide sind direkt oder indirekt im Besitz der Reichen und Überreichen und arbeiten nur für deren Interessen. Sie erfüllen ihre demokratischen Aufgaben oft gar nicht – und selten bis nie, wenn es gegen die Interessen der herrschenden Klasse geht. Vor allem aber sollte niemand …

Es gibt keine Strompreisbremse

Amber Aktuell, Kapitalismus, Krise und Verteilungsfragen Kommentieren

Es kommt keine StromPREISbremse. Denn am Strompreis ändert sich überhaupt gar nichts. Er wird nur ab sofort von uns allen für alle subventioniert. Das heißt, sozial überhaupt nicht treffsicher wird die Stromrechnung aller Haushalte, auch von Zweitwohnsitzen, mit Steuergeld subventioniert. So auch von jenen, die es überhaupt gar nicht brauchen. Aber noch viel relevanter ist die Tatsache, dass sich am …