Im Übrigen sind wir der Meinung, dass es unsere Demokratie gefährdet, wenn die Konzerne hinter den "sozialen" Medien entscheiden, welche Nachrichten wir sehen und welche nicht.

Manipulation gefällig?

Amber Netzpolitik, Wandel Power Kommentieren

Wusstet ihr, dass „soziale“ Medien wie facebook euch nicht alle Posts von Freund:innen oder Seiten die ihr liked, anzeigt? Wusstet ihr, dass facebook zum Beispiel euch am liebsten Beiträge zeigt, die auch aufregen? Damit ihr darunter kommentiert und mehr Zeit auf facebook verbringt? Wusstet ihr, dass uns die „sozialen“ Medien der Techoligarchen manipulieren, dass sie unsere Daten stehlen, dass sie …

Lust auf Aufbruchstimmung?

Amber Allgemein, Politik, Wandel Power Kommentieren

Wollt ihr nicht auch endlich wieder mal Aufbruchstimmung verspüren? Wollt ihr nicht auch endlich mal wieder eine Politik, die etwas für uns Menschen und unser Land voranbringt? Die von ihren Idealen und nicht vom Geld getrieben ist? Ja? Wir auch und deswegen haben wir die Partei Wandel auch gegründet. Denn Veränderung ist möglich, wenn wir Menschen sie wirklich wollen und …

"Der Energiekostenzuschuss ist eine Fortsetzung des Cofag-Raubzuges der Unternehmensbesitzer am steuerzahlenden und gewinneerarbeitenden Volk" - Fayad Mulla, Wandel Vorsitzender

Modernes Raubrittertum

Amber Demokratisches Wirtschaften, Gerechtigkeit, Kapitalismus, Krise und Verteilungsfragen, Türkis-Grün Kommentieren

„Eine Studie der Oesterreichischen Nationalbank zeigt erstmals umfassend, dass die Corona-Hilfen den Betrieben ein Körberlgeld eingebracht haben. Firmen konnten Cashreserven und Eigenkapital ausbauen.“ Wir Steuerzahler:innen haben den Unternehmern nicht nur ihre Gewinne finanziert, wir haben sogar dafür bezahlt, dass sie in der Pandemie, der angeblichen Krise von uns allen, ihre Rücklagen ausbauen konnten: https://www.derstandard.at/story/2000142805690/dicke-geldboersen-dank-corona-hilfen-wie-in-der-pandemie-systematisch Das hat die österreichische Nationalbank gerade …

"Wenn wir in der Krise stecken, cashen die Banken ab. Wenn die Banken in der Krise stecken, schenken unsere Volksvertreter:innen ihnen unser Steuergeld" Luna Walch, Wandel Vorstandsmitglied.

Unsere Krise ist die Party der Reichen.

Amber Armut, Banken, Krise und Verteilungsfragen Kommentieren

Eine Bank nach der anderen meldet gerade ihre Rekordgewinne. Milliarden über Milliarden für Leistungen, die wir als Gesellschaft oft gar nicht brauchen. Die eigentlich als Wegelagerer einen Teil der Gewinne aus unserer Arbeit bereitstellen. Während wir uns unser Leben nicht mehr bzw. immer weniger leisten können, stecken sich die Besitzer der Banken immer mehr auf ihre Konten in Steuersümpfen rund …

Wir leben in einer Hyprokratie

Amber Aktuell, Allgemein Kommentieren

Überall und jeden Tag. Überall gibt es Doppelmoral. Nichts gilt universell. Alles wird situationselastisch betrachtet. Was vor der Wahl gesagt wird, war nachher nur ein Missverständnis. Alles ist beliebig. Das zu ändern, dass Wahrheiten, Gesetze und Gesagtes (wieder) etwas gelten. Dass man sich darauf verlassen kann. Dass Brüche Konsequenzen haben. Das ist erklärtes Ziel vom Wandel. Die Zeit ist reif. …

Keine Inflationskrise sondern eine Gierkrise

fayad Allgemein Kommentieren

Wie bei so vielen anderen Krisen sind die Reichen und Überreichen und ihre Unternehmen die Ursache. Es sind sie, die permanent Löhne drücken. Es sind allen voran sie, die unsere Umwelt und unser Klima zerstören. Es sind sie, die ärmere Länder ausbeuten und Menschen dort zur Flucht zwingen. Es sind sie, die Politik und Medien in weiten Teilen besitzen und …

Keine Spenden von Unternehmen

fayad Allgemein Kommentieren

Wenn Unternehmen bzw. deren Besitzer zu viel Geld haben, sollen sie ihre Löhne erhöhen und ihre Preise senken. So einfach ist das, denn Firmen haben in der Demokratie nichts verloren. Hier darf nur ein Mensch, eine Stimme zählen. Deswegen nehmen wir als einzige Partei in Österreich auch keinen einzigen Euro von Unternehmen an und das kann bei der transparentesten Partei …

Die Zerstörer der Sozialsysteme kommen nicht in Schlauchbooten. Sie fahren teure Autos, reisen mit Privatjets und sind schon da.

Nicht Arme schaden dem Sozialsystem, sondern Reiche!

Amber Armut, Flucht & Asyl, Kapitalismus, Krieg und Frieden, Menschen auf der Flucht, Neue Oligarchie Kommentieren

DIE OLIGARCHEN SIND UNSER PROBLEM Sie zerstören mit ihren Konzernen und Waffen überall auf der Welt ein Land nach dem anderen und rauben der Bevölkerung die Rohstoffe. Die Menschen fliehen vor Tod, Elend und Perspektivenlosigkeit, so wie es jeder tun würde. In Europa erwarten sie die gleichen Oligarchen und ihre politisch-medialen Handlanger. Diese wollen schon lange die sozialen und arbeitsrechtlichen …

"Ich dachte immer, jeder Mensch sei gegen den Krieg, bis ich herausfand, dass es welche gibt, die dafür sind. Besonders die, die nicht hingehen müssen." - Erich Maria Remarque

Frieden.

Amber Krieg und Frieden Kommentieren

FRIEDEN IST MÖGLICH Es gibt aber nicht nur die Vielen, die gegen Krieg sind, und jene, die dafür sind, weil sie selbst nicht ihr Leben aufs Spiel setzen, es gibt auch jene, die aktiv Krieg und damit Leid und Elend unglaublich vieler Menschen verursachen – aus Macht- und Profitgier. Und es wird Zeit, dass sich dieses System ändert, dass sich …

Alle Ärzt*innen müssten Kassenärzt*innen sein. Was anderes sollte es nicht geben. Nur so geht Einklassenmedizin.

Wir brauchen eine Ein-Klassen-Medizin

Amber Gesundheit, Gleichberechtigung Kommentieren

EIN GESUNDHEITSSYSTEM FÜR ALLE. Nicht unzählige Sozialversicherungen mit unterschiedlichen Leistungen. Keine Bundesländer, die bei Gesundheitsleistungen mitpfuschen. Keine Privatärzt:innen und Privatklinken für die Reicheren, wodurch nur Doppelgleisigkeiten und verschwendete/ungenutzten Ressourcen entstehen. Keine Klassen in unseren Krankenhäusern. Ein einziges Gesundheitssystem, progressiv über die Steuer finanziert, bei der jeder Mensch die bestmögliche Behandlung bekommt. In dem der Kontostand und die Beziehungen keine Rolle …