Endlich

fayad Aktuell Kommentieren

Den mutigen Schritt, den die Politik nicht gewagt hat, hat nun das Höchstgericht getan. In Deutschland kann nun jede und jeder selbstbestimmt wählen, Sterbehilfe in Anspruch zu nehmen. Das ist keine Abwertung des Lebens. Ganz im Gegenteil. Wer weiß, dass die letzten Jahre, Monate oder Tage des eigenen Lebens vielleicht nur mehr eine Qual sein werden, der/die soll sich selber …

Wir müssen handeln

fayad Kapitalismus, Klima- & Umweltkrise Kommentieren

Nicht einmal 10 Jahre haben wir laut den Vereinten Nationen Zeit, um die schlimmsten Auswirkungen der Klima- und Umweltkrise abzuwenden. Aber nur, wenn wir diese verbleibenden Jahre unser Wirtschaftssystem radikal umbauen und einen völlig neuen Umgang mit der Natur entwickeln. Nachdem unsere PolitkerInnen weltweit in völlig geistiger Umnachtung weiter schlafwandeln, müssen wir Menschen handeln. Demonstrieren alleine reicht nicht mehr aus. …

Gleiche Bezahlung für alle

fayad Arbeit, Gleichberechtigung Kommentieren

Wir leben im 21. Jahrhundert und noch immer müssen wir Frauen 2 Monate im Jahr gratis arbeiten. Besser kann man die Handlungsunfähigkeit und den Unwillen der Politik wohl nicht messen. Wir brauchen ein Gesetz, dass dies jetzt sofort ändert. Ohne Übergangsfrist, damit 2021 Silvester und die Equal Pay Party gemeinsam gefeiert werden können.

Milliardär wird niemand durch Arbeit alleine

fayad Gerechtigkeit, Vermögensverteilung Kommentieren

Arbeit wird im Kapitalismus niemals so hoch entlohnt, dass man so reich werden kann dadurch. Egal was man tut. Und schon gar nicht jene Arbeiten, die unsere Gesellschaft von Grund auf erhalten. Der ehemalige US-Arbeitsminister Robert Reich sagt so klar wie die Realität ist. Milliarden und Abermilliarden macht man nicht durch harte Arbeit. Man nimmt sie sich, weil man die Macht dazu …

Milliardäre sind die neuen Könige

fayad Gerechtigkeit, Vermögensverteilung Kommentieren

Sie sind viel machtvoller als gewählte Volksvertreter. Sie haben keine demokratische Legitimation. Millionen Menschen arbeiten für sie unter teilweise menschenunwürdigen Bedingungen und sie tragen kaum was zur Gemeinschaft in Form von Steuern bei. Hätte man im Jahr der Eroberung Amerikas zum Arbeiten begonnen und jeden Tag 5.000 Dollar verdient. Würde man heute noch keine Milliarde haben. Kein Beispiel zeigt besser, …

Wer anschafft, muss auch zahlen

fayad Allgemein Kommentieren

Seit Jahrzehnten werden die MieterInnen in Österreich ausgenommen. Sie müssen für Leistungen zahlen, die sie nicht beauftragt haben. Wer sich nicht die Arbeit der Vermietung machen will, kann gerne einen Makler beauftragen. Die Kosten muss aber wie auch sonst überall üblich, der Auftraggeber übernehmen. Dieser Missstand muss endlich korrigiert werden, so wie es in den meisten Ländern auf der Welt …

Go Bernie!

fayad Aktuell Kommentieren

Bernie Sanders, der linke Präsidentschaftsbewerber der Demokraten in den USA hat die gestern Nacht die Vorwahl in Nevada haushoch gewonnen. Mehr als doppelt so viele Stimmen wie der zweitplatzierte Mitte-Politiker konnte Sanders auf sich vereinen. Bernie Sanders bezeichnet sich selber als demokratischen Sozialisten und fordert für amerikanische Verhältnisse radikale Dinge wie eine Krankenversicherung für alle. Aber auch aus unserer Sicht …

Politik für uns Menschen

fayad Arbeit, Gerechtigkeit Kommentieren

Wir haben jetzt lange genug Politik ausnahmslos für die Unternehmen und ihre Bilanzen gemacht. Profitiert haben davon nur jene, die besitzen, aber nicht die, die Leistung erbringen. Die Arbeiter und Angestellten, aber auch die Unternehmer, die selber in den Betrieben, in den KMUs arbeiten, bleiben auf der Strecke. Sie erbringen alle Leistung, in Schulen, Geschäften, Tischlereien, Polizeistationen, Krankenhäusern, Fabriken, Altenheimen, …

Reichtum und Leistung

fayad Arbeit, Kapitalismus Kommentieren

haben oft wenig miteinander zu tun. Am besten sieht man das an den Gehältern der Manager und Chefs von Großunternehmen. Völlig egal wie es der Firma geht, oder wie die wirtschaftliche Lage im Land aussieht. Die Millionen fließen auf deren Konten. Und selbst, wenn man eine Bankenkrise ausgelöst hat oder für den Dieselskandal verantwortlich war, kann man sich sicher sein, …