Die nächste Frechheit

fayad Betrug & Korruption 1 Kommentar

Warum wir gerade mehr über die SPÖ und ihren Abkassierungskaiser posten? Weil es perfekt zeigt, von welchen Kleptokraten wir regiert werden. Weil es offensichtlich kaum einen Unterschied macht, ob Rote, Schwarze oder Blaue an der Macht sind. Alle machen es sich und den ihren auf Kosten aller anderen gemütlich. Von den Rechten und der ÖVP erwarten wir uns nichts anderes. …

Keine Zeit für die Kleinen

fayad Betrug & Korruption Kommentieren

Wenn man immer dafür sorgen muss, dass seine Parteifreunde, deren Freunde und ihre Konzerne perfekt umsorgt sind, bleibt natürlich keine Zeit mehr für Politik für das Volk. Deswegen haben wir uns als Partei aufgemacht, um Partei für uns und unsere Mitmenschen zu ergreifen. Weil es sonst niemand anders mehr tut und wir sicher kein kleines Übel wählen, das sich nur …

Ein Roter auf Raubzug

fayad Freunderlwirtschaft & Korruption Kommentieren

So schaut es aus, wenn die SPÖ einen Genossen in den Vorstand der Casinos Austria AG schickt. Dagegen ist ja der Peter Sidlo sogar ein armer Schlucker. Pro ausgezahltem Urlaubstag bekommt der werte Rote rund 6.000 Euro. Viele bekommen weniger Pension im ganzen Jahr. Dienstfreistellung für fast drei Jahre mit einem Monatsgehalt, dass der durchschnittliche Arbeitnehmer in Österreich in zwei …

Wohnen ist unleistbar geworden

fayad Wohnen Kommentieren

Eineinhalb Jahre schuften für einen Quadratmeter Wohnraum. Wohnen im Eigentum wird für immer mehr Menschen in Österreich zu einem unerfüllbaren Traum. Und wenn die Eigentumspreise steigen, steigen natürlich auch die Mieten ins Unermessliche. Die Preistreiber sind die Investoren, die als institutionelle Besitzer und Vermieter den Markt kontrollieren. Sie bestimmen, dass Mietverträge praktisch nur mehr befristet vergeben werden und so ständig …

In 4,5 Stunden von der Ostsee zum Mittelmeer

fayad Zukunft 1 Kommentar

An einem Dezembertag schließen sich auf dem Shanghaier Bahnhof um 11.59 Uhr die Zugtüren, um Punkt zwölf rollt der G12 nach Peking los. In nur viereinhalb Stunden wird der Zug 1318 Kilometer zurücklegen, eine Distanz wie von der Ostsee zum Mittelmeer. Während der Fahrt reißt das WLAN kein einziges Mal ab. Bequeme Sitze, großzügige Beinfreiheit, und acht Minuten nach Abfahrt …

Die Staatenlosen

fayad Kapitalismus, Steuerhinterziehung 1 Kommentar

Weil den Konzernen und ihren superreichen Besitzern selbst die kaum existenten Steuern und Gesetze in den Steueroasen zu scharf waren, haben sich ihre Steuerberater etwas Neues einfallen lassen. So fließen heute über staatenlose Firmen, die nirgendwo ihren Sitz haben und damit auch nirgendwo steuerpflichtig sind, mehr als 100 Milliarden Euro pro Jahr. Das ist ein Fünftel der Gewinne, die US-Firmen …

Für Krieg ist immer genug Geld da

fayad Frieden 1 Kommentar

Wenn es ums Morden für irgendwelche Macht- oder Wirtschaftsinteressen geht, fragt niemand, wie das gehen soll. Wo das Geld dafür herkommt. Ob das langfristig finanzierbar ist. Und wer genau dafür zahlt und davon profitiert. Aber will man was für die Menschen, Umwelt oder Tierschutz tun, kommt sofort die Geldkeule. Neben der Geldfrage gibt es natürlich auch noch das Thema der …

Wir wollen Fortschritt und Gerechtigkeit

fayad Gerechtigkeit, Kapitalismus, Neue Oligarchie Kommentieren

Tausende Menschen haben Red Bull aufgebaut. So wie jeden anderen Konzern auch, aber Ruhm und Gewinn bekommt immer nur die Chefetage. Und wenn das Unternehmen mal läuft, entledigt man sich all des „unnötigen Ballasts“. Das macht dann sicher auch nicht mehr der Chef persönlich, sondern irgendein Personaler, oder gar eine Beratungsfirma. Seien wir uns ehrlich: Wir leben in keiner gerechten …

Tag der Menschenrechte

fayad Menschenrechte Kommentieren

ist heute und wenn man sich den Artikel 1 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte ansieht, ist man schon beeindruckt, wie weit wir schon mal als Menschen waren. Vor 71 Jahren haben die Nationen dieser Welt ohne Gegenstimme diese Erklärung beschlossen und es war ein Meilenstein. Heute könnten wir das nicht einmal im Ansatz. Geführt von einer kleingeistigen Politik, angefüttert von …