„Es geht nicht anders“

Wandel Aktuell, Gemeinwohl, Klima- & Umweltkrise Kommentieren

„Es geht nicht anders!“

hören wir von Politik, Medien und Unternehmern die ganze Zeit. Alles wie es heute ist sind Naturgesetze und es war schon immer so und wird auch immer so bleiben. Dass alles immer schon so war, lässt sich natürlich leicht entkräften. Es ist eigentlich nie etwas gleich und so wie es heute ist, war es vor 50 Jahren nicht.

Und auch heute ist nicht alles gleich. So wie in Alaska, wo ein Teil des Vermögens des Bundesstaates in einem Wohlstandsfonds liegt, der an alle Menschen in Alaska (sofern sie das wollen) eine Gewinnbeteiligung auszahlt. So hatte jede und jeder in Alaska letztes Jahr zum Beispiel das Anrecht auf 1.606 Dollar. Bei einer vierköpfigen Familie sind das 6.400 Dollar, knapp 6.000 Euro.

Das ist viel Geld und das Beste: Es sind kein Almosen.

Es geht eben auch anders und deswegen will der Wandel auch einen Fortschritts- und Wohlstandsfonds, an dem alle in Österreich beteiligt sind. Jede und jeder hat einen Anteilsschein und wird damit an den Gewinnen des Volksvermögens beteiligt. So einfach wie das, so sicher wie es Alaska seit Jahrzehnten vormacht.

Mehr dazu in unserem Zukunftsprogramm: https://zukunftsprogramm.derwandel.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.