Die Wirtschaft, die Wirtschaft, die Wirtschaft.

Wandel Gemeinwohl, Vermögensverteilung, Wirtschaft Kommentieren

Es wird schon wirklich als Kampfbegriff und Totschlagargument verwendet. Egal was man verbessern will, es gefährdet die Wirtschaft. Redet man nur von Steuern für Konzerne, gefährdet das schon wieder die Wirtschaft. Will man Arbeitszeit verkürzen, tötet man die Wirtschaft. Will man Löhne erhöhen, kann man gleich zusperren.

Das hören wir Tag ein Tag aus, aber sind Angestellte nicht Teil der „Wirtschaft“? Sind Krankenhäuser und Schulen nicht Teil der „Wirtschaft“? Sind höhere Löhne nicht auch gut für die „Wirtschaft“?

Die Wirtschaft ist alles, was wir täglich tun und nicht nur, wenn dabei Megagewinne für ein paar Überreiche und Spekulanten rausschauen.

Und so eine Wirtschaft muss uns allen dienen. Sie muss auf das Gemeinwohl ausgerichtet sein, krisenfest sein und natürlich unsere Umwelt erhalten.

Das und noch vieles mehr haben wir in unserem Zukunftsprogramm beschrieben: https://zukunftsprogramm.derwandel.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.