Zeit für Wandel

Wandel Wirtschaft, Zukunft 1 Kommentar

40 Jahre Marktfundamentalismus genügen, um all die Lügen zu entlarven. Nein, wenn die Reichen reicher werden, geht´s nicht allen besser. Das hat mittlerweile sogar der Internationale Währungsfonds mit einer Studie bewiesen.

Nein, Globalisierung ohne Regeln für Konzerne und die Finanzindustrie ist nicht zum Vorteil der Menschen. Sie verschiebt nur die Gewinne, hilft der Steuerhinterziehung und untergräbt lang erarbeitete Arbeiterrechte. Hier, wie in den Entwicklungsländern.

Und geht´s der Wirtschaft gut, geht´s uns allen gut ist auch ein Blödsinn. Denn die Wirtschaft sind nicht nur ein paar Unternehmer:innen. Das sind wir alle. Und nur wenn es uns allen gut geht, geht es auch uns allen gut. Dann haben wir eine gut laufende und auf das Gemeinwohl orientierte Wirtschaft, die nicht nebenbei unseren Planeten vernichtet.

Das neoliberale Experiment muss jetzt vorbei sein. Lernen wir aus unserer Geschichte.

Brechen wir auf ins 21. Jahrhundert. Die Zeit ist reif.

Kommentare 1

  1. Die Entscheidung wer gewählt wird, fällt nicht rational kurz vor der Wahl sondern irrational weit im Voraus („Entscheidungsanomalie“).

    Deswegen sollte der „Wahlkampf“ der Partei „Der Wandel“ darauf abgestimmt werden, indem dass JETZT (Wahl)Werbung gemacht wird und „Der Wandel“ als sinnvolle Alternative präsentiert wird.

    Heutzutage vor allem über Soziale Medien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.