Roboter sind nicht das Problem; unser System ist es.

Wandel Arbeit, Vermögensverteilung Kommentieren

Wir sollten uns freuen über jede Maschine, die uns schwere körperliche oder monotone Arbeiten abnimmt. Aber weil wir in einem System aus dem letzten Jahrhundert leben, können wir technische Errungenschaften nicht im Sinne der Menschen nutzen.

Doch es könnte auch anders sein. Dass wir z. B. über jeden neuen Roboter jubeln, weil er die Arbeitszeit für alle bei vollem Lohnausgleich reduziert. Weil er uns Zeit gibt für Freizeit, Familie und Muße. Weil er zulässt, dass wir uns Menschen auf Bereiche konzentrieren, die nur wir Menschen können. Auf Bildung, Soziales, Gesundheit, usw.

Dafür müssen wir einfach nur diese Maschine besteuern und auch gemeinsam besitzen. Damit sie für das Volk arbeitet und nicht für die Überreichen und wir arbeitslos werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.