Dass Bernard Arnault, der Chef des Luxusgüterkonzerns LVMH mit Marken wie Louis Vuitton, Dior, Fendi, Bulgari oder Moët-Champagner nun reichster Mensch der Welt ist, zeigt klar, dass es den Überreichen blendend geht. UNSERE Krise, ist ihre Party.

WIR haben keine Krise.

Die 95 Prozent der Bevölkerung.

Wir, die für unser Geld arbeiten gehen müssen.

Die für Wohnen, Heizen oder Essen unseren monatlichen Lohn brauchen.

Die stecken in der Krise.

Aber WIR, im Sinne von wir alle, nicht.

Denn die Reichen und die Überreichen feiern gerade die Party ihres Lebens.

Mit Renditen, die sie unter dem Deckmantel der Inflation in immer absurdere Höhen treiben können.

Durch staatliche Subventionen ihrer Gewinne, durch Coronaförderungen oder Energiekostenzuschüsse für ihre höchstprofitablen Unternehmen und Konzerne.

Durch Steuerschlupflöcher, die größer sind, als alle Finanzämter dieser Welt.

Durch ihre Parteien und Politiker:innen, die ihnen jeden Wunsch von den Augen ablesen.

Diese Menschen werden gerade reicher denn je.

So wie immer auf dem Rücken des arbeitenden Volkes und jetzt ist jeder Damm der Zurückhaltung gebrochen und die Gier dominiert alles.

Diese herrschende Klasse muss gestürzt werden und ihre Parteien und Politiker:innen mit ihnen; dann können wir endlich beginnen, die Krisen unserer Welt zu lösen.

Ohne diesen ersten Schritt wird sich nichts ändern, denn die Reichen haben und werden immer alles unternehmen, damit sich nichts ändert.

Wandel oder es kracht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert