So wie überall, brauchen wir auch im Parlament Innovation. Dem Ort, wo Scheuklappen, Müßiggang und Parteiinteressen alles dominieren. Dorthin wollen wir die Ideen und Konzepte tragen, die in der realen Welt schon breit diskutiert und gefordert werden. 

FAYAD MULLA


Unterstützungserklärung abgeben
Image

Wandel ins Parlament

Ab sofort bis Ende Juli kannst du in ganz Österreich deine Unterstützungserklärung für den Wandel abgeben. Schaffen wir gemeinsam die 2.600 aus ganz Österreich, steht der Wandel auch bundesweit am Wahlzettel bei der Nationalratswahl im September. Und damit eine Partei, die mutig mit neuen Ansätze an die Herausforderungen unserer Demokratie, Gesellschaft und Wirtschaft geht. Eine Bewegung von Menschen, die aktiv werden, weil sie eine Alternative zum neolieberalen Wahn der der alten Einheitsparteien zur Wahl stellen.

So wie überall, brauchen wir auch im Parlament Innovation. Dem Ort, wo Scheuklappen, Müßiggang und Parteiinteressen alles dominieren. Dorthin wollen wir die Ideen und Konzepte tragen, die in der realen Welt schon breit diskutiert und gefordert werden.

  • Wohnen, denn es kann nicht sein, dass einige wenige tausende Immobilien besitzen und die anderen sich keine anständige Wohnung mehr leisten können. Also Wohnraum denen, die drinnen wohnen und der Gesellschaft. Niemand braucht mehr als 10 Wohnimmobilien zu besitzen.
  • Arbeit, wo durch Arbeitszeitverkürzung, anständigen Löhne und Gewinnbeteilung die gute Arbeit real werden soll. Also schrittweise zu 21 Wochenstunden (natürlich bei vollem Lohn), 1:5 Lohnverhältnis (Mindesteinkommen 2.000 Euro netto, Höchsteinkommen das 5-fache davon) und einer Bürgerdividende, die jede und jeder ab Geburt bekommt und Gewinnbeteilungen aus Firmen in Gesellschaftsbesitz garantieren.
  • Demokratie, die einen mutigen Schritt nach vorne braucht und einen Bürgerrat statt dem machtlosen und teuren Bundesrat einführt. In dem sitzen 100 per Los gezogene Personen (50 Männer, 50 Frauen) aller Alterschichten und Lebenshintergründe. So muss zum Beispiel jedes Gesetz den neuen Bürgerrat passieren, um Gültigkeit zu erlangen

Wir stellen Mensch und Umwelt über alle anderen Interesse und der Profitwahn der Konzerne steht an letzter Stelle. Beim Klima- und Umweltfragen schließen wir uns dem Klimavolksbegehren an, wo sich TopexpertInnen für eine radikal neue Klimapolitik einsetzen.

Das und noch viel mehr Zukunftspolitik findest du in unserem neuen Zukunftsprogramm.

 


Uns so geht´s

Beeilt euch. Es geht nur bis 26. Juli.

Und so geht´s:

  1. Lad die Unterstützungserklärung runter und druck sie aus.
  2. Geh mit einem amtlichen Lichtbildausweis auf dein Heimatgemeindeamt (in Wien kannst du auf jedes Magistrat gehen) und unterschreibe dort.
  3. Schick die fertige Unterstützungserklärung bitte so rasch wie möglich an:

Wandel
Postfach 116
1011 Wien

Danke! Und jetzt motiviere deine Freunde und Familie, es dir gleich zu tun. Trau dich. Es gibt viel zu gewinnen.

Bestell dir unser Unterstützer-Paket und wir senden dir Infomaterial und Unterstützungserklärungen für deinen Freundeskreis und natürlich freuen wir uns auch, wenn du mit uns vor den Ämtern sammelst.


Image
Image

Um auf den bundesweit auf den Wahlzettel zu kommen, brauchen wir aus ganz Österreich insgesamt 2.600 Unterstützungserklärungen. Wegen der unterschiedlichen Einwohnerzahl sind das  500 aus Wien, 500 aus Niederösterreich, 400 aus Oberösterreich, 400 aus der Steiermark, 200 aus Salzburg, 200 aus Tirol, 200 aus Kärnten, 100 aus dem Burgenland und 100 aus Vorarlberg.