NEUBAU LEGT VOR

Machen wir Neubau zum Zukunftsbezirk von Wien und Vorbild für andere Großstädte auf dem Weg in eine gemeinwohlorientierte Zukunft. Zeigen wir vor, wie ein moderner Bezirk im 21. Jahrhundert zum Lebens- und Arbeitsraum für die Menschen wird. Gehen wir gemeinsam und mutig Zukunftsprojekte an und nehmen alle mit. Schaffen wir gemeinsam das Neubau der Zukunft. Ein Neubau, das von Fortschritt, Teilhabe, Klimaschutz, Transparenz, Gemeinwohl und Mitbestimmung geprägt ist. Das ist unsere Vision für fortschrittliche Politik von und mit mündigen BürgerInnen. Legen wir als Neubau vor.

Trauen wir uns. Es gibt viel zu gewinnen.

NEUBAU LEGT VOR

Machen wir Neubau zum Zukunftsbezirk von Wien und Vorbild für andere Großstädte auf dem Weg in eine gemeinwohlorientierte Zukunft. Zeigen wir vor, wie ein moderner Bezirk im 21. Jahrhundert zum Lebens- und Arbeitsraum für die Menschen wird. Gehen wir gemeinsam und mutig Zukunftsprojekte an und nehmen alle mit. Schaffen wir gemeinsam das Neubau der Zukunft. Ein Neubau, das von Fortschritt, Teilhabe, Klimaschutz, Transparenz, Gemeinwohl und Mitbestimmung geprägt ist. Das ist unsere Vision für fortschrittliche Politik von und mit mündigen BürgerInnen. Legen wir als Neubau vor.

Trauen wir uns. Es gibt viel zu gewinnen.

  • Auflösung aller öffentlichen Parkplätze und Umbau in Plätze für uns zum Verweilen und Spielen, für die Natur zur Rückeroberung der Straßen und für die Gastronomie
  • Umgestaltung aller Straßen in Begegnungszonen, die nur von AnrainerInnen, öffentlichem Verkehr, lokalen Unternehmen und Lieferdiensten benutzt werden dürfen
  • Kostenloser Nahverkehr für alle in Neubau
  • Rückholung des Ottakringerbachs an die Oberfläche und Führung oberirdisch durch die Lerchenfelder Straße als Gemeinschaftsprojekt mit den BewohnerInnen der Josefstadt
  • Schaffung von Gemeinschaftsgärten für alle BewohnerInnen Neubaus
  • Ausstattung aller Dachflächen mit öffentlichen Solaranlagen, die den BürgerInnen Strom zum Selbstkostenpreis liefern

machen wir neubau zum superblock

  • Auflösung aller öffentlichen Parkplätze und Umbau in Plätze für uns zum Verweilen und Spielen, für die Natur zur Rückeroberung der Straßen und für die Gastronomie
  • Umgestaltung aller Straßen in Begegnungszonen, die nur von AnrainerInnen, öffentlichem Verkehr, lokalen Unternehmen und Lieferdiensten benutzt werden dürfen
  • Kostenloser Nahverkehr für alle in Neubau
  • Rückholung des Ottakringerbachs an die Oberfläche und Führung oberirdisch durch die Lerchenfelder Straße als Gemeinschaftsprojekt mit den BewohnerInnen der Josefstadt
  • Schaffung von Gemeinschaftsgärten für alle BewohnerInnen Neubaus
  • Ausstattung aller Dachflächen mit öffentlichen Solaranlagen, die den BürgerInnen Strom zum Selbstkostenpreis liefern

machen wir neubau zum superblock

Zeigen wir, wie Transparenz und Mitbestimmung im 21. Jahrhundert funktionieren

  • Livestream der Sitzungen des Bezirksrates
  • Veröffentlichung aller öffentlichen Förderungen, die auf Bezirksebene an Unternehmen und Organisationen gehen
  • Einführung eines durch die BürgerInnen Neubaus eingesetzten BürgerInnenrates, durch den zum Beispiel jährliche Bezirksbudgets verabschiedet werden müssen, damit sie Gültigkeit erlangen. Auch die Bezirksvorstehung könnte durch diesen BürgerInnenrat bestätigt und natürlich durch diesen auch abgewählt werden
  • Schaffung von partizipativen BürgerInnenbudgets, über die alleinig die BewohnerInnen Neubaus entscheiden und verfügen können
  • Onlinepartizipation mittels der Neubau-App, über die einfach Vorschläge eingebracht oder Abstimmungen organisiert werden können

Zeigen wir, wie Transparenz und Mitbestimmung im 21. Jahrhundert funktionieren

  • Livestream der Sitzungen des Bezirksrates
  • Veröffentlichung aller öffentlichen Förderungen, die auf Bezirksebene an Unternehmen und Organisationen gehen
  • Einführung eines durch die BürgerInnen Neubaus eingesetzten BürgerInnenrates, durch den zum Beispiel jährliche Bezirksbudgets verabschiedet werden müssen, damit sie Gültigkeit erlangen. Auch die Bezirksvorstehung könnte durch diesen BürgerInnenrat bestätigt und natürlich durch diesen auch abgewählt werden
  • Schaffung von partizipativen BürgerInnenbudgets, über die alleinig die BewohnerInnen Neubaus entscheiden und verfügen können
  • Onlinepartizipation mittels der Neubau-App, über die einfach Vorschläge eingebracht oder Abstimmungen organisiert werden können
  • Einführung des Amsterdam-Systems gegen Leerstand von Wohnungen und Geschäften. Wer nach sechs Monaten noch immer keine MieterIn hat, bekommt gegen Gebühr eine vom Bezirk vermittelt
  • Selbstverpflichtung für die Bezirksleitung, ihre teils horrenden Gehälter zu kürzen und Einrichtung eines Jugendfonds, über den die Jugend Neubaus verfügen kann
  • Aufbau von kostenlosen Zukunftsräumen für Jung und Alt, zum Experimentieren mit Technik, für Kunst und Kultur, für Veranstaltungen und vieles mehr
  • Verbot der Veräußerung von öffentlichem Eigentum an Private
  • Aufbau einer öffentlichen Car-Sharing-Flotte, die zum Selbstkostenpreis den BewohnerInnen Neubaus zur Verfügung steht

SCHAFFEN WIR EIN LEBENSWERTES NEUBAU FÜR ALLE

  • Einführung des Amsterdam-Systems gegen Leerstand von Wohnungen und Geschäften. Wer nach sechs Monaten noch immer keine MieterIn hat, bekommt gegen Gebühr eine vom Bezirk vermittelt
  • Selbstverpflichtung für die Bezirksleitung, ihre teils horrenden Gehälter zu kürzen und Einrichtung eines Jugendfonds, über den die Jugend Neubaus verfügen kann
  • Aufbau von kostenlosen Zukunftsräumen für Jung und Alt, zum Experimentieren mit Technik, für Kunst und Kultur, für Veranstaltungen und vieles mehr
  • Verbot der Veräußerung von öffentlichem Eigentum an Private
  • Aufbau einer öffentlichen Car-Sharing-Flotte, die zum Selbstkostenpreis den BewohnerInnen Neubaus zur Verfügung steht

SCHAFFEN WIR EIN LEBENSWERTES NEUBAU FÜR ALLE

WER WANDEL WILL, MUSS WANDEL WÄHLEN

Es ist an der Zeit, Stadtplanung mit den wahren Bedürfnissen und Wünschen der BewohnerInnen in Einklang zu bringen. Der Weg dorthin ist nur durch Wandel möglich.

Wir wollen Demokratie in ihrer stärksten Form: durch Mitgestaltung, durch ehrliche Orientierung an uns Menschen und durch mehr Bewusstsein für den Lebensraum, den wir teilen. Erschaffen wir gemeinsam eine lebenswerte Zukunft, vor der wir keine Angst mehr haben brauchen. Es liegt an dir, die Veränderung zu bewirken, die du sehen willst.

WER WANDEL WILL, MUSS WANDEL WÄHLEN

Es ist an der Zeit, Stadtplanung mit den wahren Bedürfnissen und Wünschen der BewohnerInnen in Einklang zu bringen. Der Weg dorthin ist nur durch Wandel möglich.

Wir wollen Demokratie in ihrer stärksten Form: durch Mitgestaltung, durch ehrliche Orientierung an uns Menschen und durch mehr Bewusstsein für den Lebensraum, den wir teilen. Erschaffen wir gemeinsam eine lebenswerte Zukunft, vor der wir keine Angst mehr haben brauchen. Es liegt an dir, die Veränderung zu bewirken, die du sehen willst.

Dann hier lang zu unseren weiteren Programmen und Standpunkten.

DU WILLST NOCH MEHR?