Gegen jeden Krieg!

Fayad Mulla 100-Schritte-Programm, Aktuell 1 Kommentar

Es ist wieder so weit. Der Größenwahn, die Gier nach Macht, die Geltungssucht und der Kapitalismus, der zentral dabei ist, solche Menschen in die mächtigsten Positionen unserer Welt zu bringen, haben wieder zugeschlagen. Sie haben unserer Welt, uns Menschen den nächsten Krieg beschert. Diesmal sehr präsent, weil vor unserer Haustür und von einer Atommacht gestartet. Es ist aber nicht minder …

Manchmal spaltet sich ein Teil der Gesellschaft selbst ab

Wandel Aktuell Kommentieren

Manchmal spalten sich Teile der Gesellschaft ab und möchten, dass alle denken, dass das eine Spaltung der Gesellschaft ist. Dafür sind die Abgespaltenen aber viel zu wenige.Es gibt aber auch wirkliche Spaltungen der Gesellschaft, wie bei unserem Schuldsystem, bei Macht und Reichtum oder bei der Zweiklassenmedizin. Über diese Spaltungen müssen wir reden, und zwar so lange, bis wir sie beenden. …

Über alle Ungerechtigkeiten und Rechtsbrüche reden

Wandel Aktuell, International Kommentieren

So auch, wenn diese durch „westliche Staaten“ begangen werden. Wenn die USA, Großbritannien oder Frankreich sich falsch verhalten oder gegen UNO-Resolutionen verstoßen, wollen wir auch, dass sie dafür zur Verantwortung gezogen werden. Genauso wie bei allen anderen Staaten, die Menschenrechte missachten. Das Gleiche muss auch für Israel gelten, dessen Rechtsbrüche nicht aus historischen Gründen ignoriert werden dürfen. Dass die renommierteste …

Auch unsere Medien sind ein Teil des Problems

Wandel Aktuell, Medien Kommentieren

Unser Politikproblem besteht nicht nur aus Parteien und Politiker:innen, die nicht im Dienste der Menschen arbeiten. Auch unsere Medien sind als vierte Säule der Demokratie in ihrer heutigen Form ein riesiges Problem. Und hier sprechen wir von klassischen Medien, genauso wie von den sogenannten (a)sozialen Medien. Sie alle gehören überreichen Menschen und Familien wie den Dichands, Zuckerbergs, Fellners, Bezos, Springers, …

Diese Regierung geht sich für Demokrat:innen einfach nicht aus

Wandel Aktuell Kommentieren

Der Bundeskanzler hat sich nicht als Kanzlerkandidat einer Nationalratswahl gestellt. Der Juniorpartner hat unter Vorspielung falscher Tatsachen (Kogler hat vor der Wahl versprochen, keine Koalition mit der „türkisen Schnöseltruppen“ einzugehen) die Wähler:innen belogen. Und dann noch der bis jetzt geheime Sideletter der türkis-grünen Regierung, mit dem auch die Demokratie der Grünen Partei umgangen und der Bundeskongress in die Irre geführt …

Was sagt der Wandel zur türkis-grünen „Impfpflicht“?

Fayad Mulla Aktuell, Covid19 1 Kommentar

Wie hätte der Wandel im Parlament zum Regierungsvorschlag der „Impfpflicht“ abge-stimmt? Wir hätten mit Nein gestimmt, weil wir die Maßnahmen der Regierung bis zur Impfpflicht in vielen Teilen für nicht evidenzbasiert, populistisch und inkompetent erachten. Weil wir den Prozess der Ausarbeitung des Gesetzes als intransparent und zu kurzfristig bewerten. Und weil die sogenannte „Impfpflicht“ der türkis-grünen Regierung wenig mit einer …

Dieses System arbeitet nicht für die Menschen

Wandel Aktuell Kommentieren

Es ist das System der Überreichen und die Politiker:innen, die wir wählen, sind deren Angestellte. Das ist die Realität. Denn wenn seit Jahrzehnten die G’stopften immer größere Reichtümer anhäufen und gleichzeitig Reallöhne stagnieren/sinken und Armut steigt ist klar, was unsere Regierungen machen. Nichts im Interesse des Volkes. Nichts im Interesse der Mehrheit. Und da ist mittlerweile praktisch egal, welche Parlamentspartei …

Die Überreichen sind noch reicher als bisher gedacht

Wandel Aktuell Kommentieren

Während Schätzungen bisher davon ausgingen, dass das oberste ein Prozent 41 Prozent des Nettovermögens besitzt, zeigt eine neue Studie der Österreichischen Nationalbank ein noch verheerenderes Bild. 47,5 Prozent allen Besitzes in Österreich gehört den Allerreichsten. Und vermutlich besitzen die Überreichen sogar noch mehr, denn sie verschleiern ihr Vermögen nach allen Künsten und entziehen sich Befragungen zu Reichtum wo es nur …

Fühlt ihr euch von dieser Politik vertreten?

Wandel Aktuell, Klima- & Umweltkrise Kommentieren

Von den Parteien und Politiker:innen in euren Bundesländern, auf Bundes- oder EU-Ebene? Wir nicht und praktisch täglich beweisen sie, dass wir auch keinen Grund dafür haben können.Und weil wir das einfach nicht als „Ist eben so“ hinnehmen, haben wir den Wandel als Partei gegründet. Weil es auch anderes geht und wir das seit nun 9 Jahren schon völlig ehrenamtlich, ohne …