Mehr Mitbestimmung

Wenn die Löhne stagnieren und die Preise steigen, dann lässt sich daraus vor allem eines schlussfolgern: die Profite von Unternehmen steigen.

Nicht von allen, nicht überall – aber in der kapitalistischen Wertschöpfungskette reichen schon ein paar wenige Entscheidungen in relevanten Vorstandsetagen aus, um eine Kettenreaktion im Preisniveau auszulösen.

Und gerade diejenigen, die bei diesen Entscheidungen keinerlei Mitbestimmungsrecht haben, sind am Ende die, die den Großteil der negativen Konsequenzen zu spüren bekommen. Arbeitnehmer:innen, Angestellte, Arbeitende – der Teil der Gesellschaft, der nicht im Besitz des Kapitals ist.

Wenn wir nicht wollen, dass die Demokratie, auf die wir so viel Wert legen, nur ein wertloses Buzzword ohne echte Substanz ist, müssen wir dafür sorgen, in all den entscheidenden Bereichen mitzubestimmen.

Nur so ist echter Wandel möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Krach!

Eigentlich müssten wir sagen: Wandel, weil es kracht – und zwar an allen Ecken und Enden unserer Erde. Wer Mensch, Tier und Planet schützen und

Weiterlesen

Wandelpause.

Liebe Freund:innen, liebe Mitstreiter:innen, liebe Follower, liebe Menschen. Es weihnachtet sehr und das ist auch gut so. Denn nach dem heurigen Jahr und denen davor

Weiterlesen