Reden wir endlich Klartext

fayad Aktuell, Vermögensverteilung Kommentieren

Ja, es ist nicht schön, wenn Geschäfte und Autos abgefackelt werden, aber wenn man Menschen tagtäglich unterdrückt, ihre Proteste ignoriert und sie vor laufenden Kameras ermordet, dann reicht es den Menschen irgendwann.

Und dabei geht es nicht nur um die grassierende Polizeigewalt, sondern um viele andere Dinge, bei denen auch jeglicher Widerspruch einfach ignoriert wird.

So wie bei den Löhnen zum Beispiel, wo wir jetzt schon wie bei der Laudamotion darüber verhandeln, ob Vollzeitlöhne unter dem Kollektivvertrag okay sind, wie es die WKO oder die NEOS finden.

Oder bei den Steuerdiebstählen der Reichen und ihrer Konzerne. Seit Jahrzehnten am Laufen und immer dreister werden Steuern hinterzogen, aber jeder Protest wird einfach ignoriert.

Warum? Weil unsere PolitikerInnen und Medien nicht über die Machenschaften ihrer Chefs reden wollen.

Das muss sich ändern und das wird es erst, wenn die Stimme, die sie daran erinnert, nicht mehr zu überhören ist. Wenn sie im Parlament auf der Bank neben ihnen sitzt und so wie die Menschen auf der Straße und in den Unternehmen keine Ruhe gibt, bis sich was ändert.

Die Zeit ist reif für Wandel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.