Die Staatenlosen

fayad Kapitalismus, Steuerhinterziehung 1 Kommentar

Weil den Konzernen und ihren superreichen Besitzern selbst die kaum existenten Steuern und Gesetze in den Steueroasen zu scharf waren, haben sich ihre Steuerberater etwas Neues einfallen lassen. So fließen heute über staatenlose Firmen, die nirgendwo ihren Sitz haben und damit auch nirgendwo steuerpflichtig sind, mehr als 100 Milliarden Euro pro Jahr. Das ist ein Fünftel der Gewinne, die US-Firmen …