Was würdest du tun, wenn dein Einkommen gesichert wäre?

Wandel Arbeit, Grundeinkommen Kommentieren

Viele von uns hackeln 40 Stunden in Jobs, die uns keine Freude bringen, an denen uns nichts liegt. Für viele reicht auch das, was sie dabei „verdienen“, nicht aus, um ein Gutes Leben zu führen. Und viele von uns würden, hätten sie die Möglichkeit, mehr Zeit in Dinge investieren, die uns Freude bereiten, für die wir brennen, in denen wir gut sind.

Ein faires, bedingungsloses, universelles und emanzipatorisches Grundeinkommen soll uns das ermöglichen. Es soll uns aus Lebens- und Arbeitssituationen, die uns unglücklich machen und festhalten, befreien. Es soll uns die Möglichkeit geben, uns ohne Druck und Stress zu überlegen, wo unsere Interessen liegen. Es soll allen Menschen gleichermaßen den Raum geben, Unterschiedliches zu tun, Zeit mit Menschen zu verbringen, die uns wichtig sind, Neues zu lernen, uns zu entfalten. Und es soll Gleichheit schaffen – zwischen allen Menschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.