Aber wir können ja nicht jeden aufnehmen

Stimmt, denn bald wird die Zahl der Menschen auf der Flucht Dimensionen annehmen, die nicht mehr zu bewältigen sind. Und noch viel wichtiger, die meisten Menschen wollen ihre Heimat gar nicht verlassen, aber wer von Hunger bedroht ist, wird alles dafür tun, sich und seine Liebsten zu retten.

Oder wir retten einfach unseren Planeten und beenden damit Klimaflucht. Wär doch gar nicht so schwer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WIR TRETEN AN!

Ja, wir treten zur Nationalratswahl am 29. September an. Und zwar mit etwas ganz Neuem, Grossem und Krachigem, damit endlich der Wunsch nach Wandel nicht

Weiterlesen