Die Wahlbetrüger der ÖVP

fayad Aktuell Kommentieren

Ja, die ÖVP hat auch bei der letzten Nationalratswahl betrogen. So wie sie es auch bei den zwei Wahlen davor getan hat. Und scheinbar haben sie ihren Wahlbetrug sogar ausgeweitet: https://www.derstandard.at/story/2000136448270/ausgaben-fuer-nationalratswahl-rechnungshof-glaubt-oevp-nicht

Dass es in Gesellschaften immer wieder Verbrecher:innen gibt, ist leider normal. Dass diese sich in den Führungsetagen von konservativen Parteien und Konzernen zuhauf tummeln, darf uns auch nicht mehr wundern.

Was uns aber wirklich erzürnt, abgesehen davon, dass die Grünen gegen ihr Versprechen mit den Wahlbetrügern eine Koalition eingegangen sind, ist der Bundespräsident. Alexander van der Bellen hat nämlich den Wiederholungstäter Volkspartei wiederholt angelobt und wird auch nach diesen neuen Erkenntnissen keinen Grund zum Handeln sehen. Egal, dass der Rechnungshofbericht ein katastrophales Scheitern von Türkis-Grün, allen voran des ehemaligen Gesundheitsministers Rauch, festgestellt hat. Egal, dass mit den Covid-Unternehmensförderungen intranspartent Steuergeld auch an gewinnbringende Konzerne verschenkt wurde. Egal, dass jetzt in der schlimmsten Teuerungswelle die Regierung von einer Ankündigungspolitik zur nächsten taumelt. Und genauso wird ihm auch das egal sein, aber was sollen wir auch noch erwarten von jemandem, der Strache zum Vizekanzler gemacht hat und alle Geheimdienste der Republik der FPÖ übergeben hat. 

Und warum regen wir uns so über Van der Bellen auf? Weil er es in der Hand hat und es auch seine Aufgabe wäre, diese Regierung aufzulösen.

Aber gut, dass wir schon vor einigen Jahren den Wandel gegründet haben. Sonst wüssten wir jetzt auch nicht mehr weiter. Und du? www.derwandel.at 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.