Genug ist genug

fayad Aktuell Kommentieren

Wir lassen uns von diesem Mini-Putin jeden Tag vorführen. Er untergräbt den Rechtsstaat, die Pressefreiheit und ist an keiner gemeinsamen Lösung für die Menschen auf der Flucht interessiert. Ganz im Gegenteil behandelt er diese wie Menschen dritter Klasse.

Wenn das das Ungarn ist, das die Ungarinnen und Ungarn wollen. Und wenn sie wollen, dass Orban weiter Richtung illiberale Demokratie marschiert, dann tut uns das unendlich leid. Aber den Weg müssen sie dann alleine und nicht als EU-Staat gehen.

Es braucht ein Ultimatum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.