Schlüssig war das Konzept noch nie

fayad Gerechtigkeit, Kapitalismus Kommentieren

Wir müssen die Reichen reicher machen, damit die Armen nicht mehr arm sind. Das ist die Grundtheorie der Kapitalisten.

Mittlerweile hat aber auch schon der Internationale Währungsfonds bewiesen: Wenn die Einkommen der Reichsten steigen, sinkt das Wirtschaftswachstum. Wenn jene der Armen sich erhöhen, steigt es. Klingt logisch und ist jetzt auch wissenschaftlich bewiesen: https://www.imf.org/en/Publications/Staff-Discussion-Notes/Issues/2016/12/31/Causes-and-Consequences-of-Income-Inequality-A-Global-Perspective-42986

Die Coronakrise hat dies für alle offensichtlich gemacht. Der Kapitalismus ist binnen Stunden ohne Staatshilfe nicht mehr überlebensfähig. Und jene, die am meisten „verdienen“, sind offensichtlich keine wichtige Säule der Gesellschaft. Ganz im Gegensatz zu KrankenpflegerInnen, VerkäuferInnen, PolizistInnen, TransporteurInnen, und so viele mehr

Also passen wir unser System der Realität an. Kann doch nicht zu viel verlangt sein 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.