Die Reichen müssen auch ihren Anteil beitragen

fayad Covid19, Vermögensverteilung Kommentieren

Immer und jetzt in der Coronakrise noch viel mehr. So eine Vermögenssteuer, wie sie die Arbeiterkammer berechnet hat, würde überhaupt nur die reichsten 2 Prozent der Bevölkerung betreffen. Und dann beginnt der Steuersatz mit einem Prozent. Das muss Zumutbar sein, wenn die Alternative die extreme Armut in der Mindestsicherung ist. Die hohe Staatsverschuldung durch die Coronakrise. Der mangelnde Ausbau der …

Der 1. Mai – die gute Arbeit gibt es nicht geschenkt

fayad Arbeit, Demokratie, Krise und Verteilungsfragen Kommentieren

Kommentar von Dani Platsch und Fayad Mulla Wann wir aufstehen, was wir essen, welchen Urlaub wir uns leisten können und wieviel Bildung unsere Kinder einmal haben werden. Zu einem großen Teil drehen sich unsere Leben darum, was, wie und wofür wir arbeiten bzw. ob wir überhaupt arbeiten. Kaum eine andere politische Frage hat mehr Einfluss auf unser Leben als die, …

Das Ende der Sozialdemokratie

Fayad Mulla Arbeit, Demokratie, Krise und Verteilungsfragen, Vision, Wahlen Kommentieren

Kommentar von Fayad Mulla erschienen auf mosaik-blog.at Das Ende der Sozialdemokratie hat ein fixes Datum bekommen. Es ist der 17. März vermutlich um 10 Uhr vormittags (um die Uhrzeit finden die meisten Pressekonferenzen statt). Dann wird die Regierung Faymann eine Steuerreform verkünden, in der ihre Hauptforderung nach einer Vermögenssteuer nicht vorkommen wird. Es wird das berühmte „Umfallen im Liegen“ sein, …