Unser Geld für unsere Gesundheitsvorsorge

fayad Gesundheit Kommentieren

14,6 Mio. Euro hat Türkis-Blau einem Freund für seine Privatklinik zugeschanzt. Bei gerade einmal 20 Betten sind das also 700.000 Euro pro Bett und Jahr. Eine Summe, bei der es nur so stinkt nach Korruption und Freunderlwirtschaft. Das gehört natürlich rückabgewickelt und strafrechtlich verfolgt.

Viel wichtiger wäre aber endlich mal eine Grundsatzdiskussion. Warum sollen wir alle mit Steuergeld die Privatkliniken der Reichen finanzieren?

Das öffentliche Gesundheitssystem ist ohnehin unterfinanziert, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter überarbeitet und oft auch noch schlecht bezahlt, die Wartezeiten teilweise eine Gefahr für die Gesundheit und viele notwendige medizinische Eingriffe können sich die Menschen einfach nicht leisten.

Zahnersatz ist für viele ein Thema, bis rein in die Mittelschicht. Die Kosten für gute Implantate extrem hoch. Der Preis fürs Nicht-Machen, durch Scham und weitere gesundheitliche Probleme, oft noch höher.

Wir sagen daher: Wir haben kein Geld für die Reichen und ihre Privatkliniken. Wir brauchen das Geld selber für alle Menschen, die auf das öffentliche Gesundheitssystem angewiesen sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.