Unser System in ein paar Sätzen

Viele unserer Jobs sind weg, aber billiger wurde deswegen kaum etwas. Dafür sinkt die Lebensqualität, weil keine gleich- oder höherwertigen Jobs nachkommen. Die Arbeit wird nun am anderen Ende der Welt unter teilweise sklavenähnlichen Bedingungen, garantiert aber unter Hungerlöhnen, erledigt. Die Waren müssen um die halbe Welt transportiert werden und die Umwelt wird so auch ganz nebenbei zerstört. Die Gewinne stecken sich die Reichen ein und ihre Steuern werden global “optimiert”.

Diese Globoalisierung ist eine riesengroße Verarsche auf Kosten von Mensch, Tier und Umwelt, damit einige wenige immer noch reicher werden.

Ja, wir wollen Globalisierung, aber eine der Menschen, der Demokratie, der Gerechtigkeit, des Klima- und Umweltschutzes anstatt Globalisierung der Banken, Konzerne und Reichen.

Trauen wir uns. Es gibt alles zu gewinnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Krach!

Eigentlich müssten wir sagen: Wandel, weil es kracht – und zwar an allen Ecken und Enden unserer Erde. Wer Mensch, Tier und Planet schützen und

Weiterlesen

Wandelpause.

Liebe Freund:innen, liebe Mitstreiter:innen, liebe Follower, liebe Menschen. Es weihnachtet sehr und das ist auch gut so. Denn nach dem heurigen Jahr und denen davor

Weiterlesen

Das Riesenplakat

Am Samstag haben wir ein 100 Quadratmeter großes Transparent auf der stillgelegten Baustellen von Hochstapler Benko gehisst. Denn es gibt einfach viel zu viele Hochstapler

Weiterlesen