Wer 45 Jahre schuftet muss abschlagsfrei in Pension gehen können.

Wandel Aktuell, Arbeit, Gerechtigkeit Kommentieren

Wer 45 Jahre schuftet muss abschlagsfrei in Pension gehen können.

Es ist klar, dass die neoliberale türkis-grüne Regierung hier zu kürzen anfängt, statt endlich die Überreichen zur Kasse zu bitten. Statt endlich Konzerne ihre Steuern zahlen zu lassen, wird lieber Schwerarbeitern ein Teil ihrer Pension genommen.

Und dann besitzt die Regierung noch die Dreistigkeit, das als frauenpolitische Maßnahme zu verkaufen. Welche Frau gewinnt dadurch etwas, wenn männlichen Pensionisten die Pension gekürzt wird. Keine bzw. ganz im Gegenteil, weil es ja doch einige Menschen gibt, die gemeinsame Haushalte führen.

Wer die Schlechterstellung von Frauen in vielen Bereichen, und die Pensionen sind hier ganz wichtig, beenden will, muss die Pensionen von Frauen erhöhen. Muss Pensionsberechnungen an die realen Arbeitsbedingungen von Frauen anpassen und Kindererziehungszeiten voll als Arbeit anrechnen.

So geht Gerechtigkeit. Alles andere ist neoliberale Kürzungspolitik mit Boboargumenten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.