Wir entschuldigen uns

UNSERE ENTSCHULDIGUNG. Wir möchten uns in aller Form bei den Menschen in Österreich und dem Rest der Welt für diese neue Regierung entschuldigen. Ja, es ist unsere Schuld, dass nun Deutschnationale an den Schalthebeln unserer Demokratie und Exekutive sitzen, geleitet von einem opportunistischen Jungen ohne Lebens- oder Arbeitserfahrung. Wir haben es als Partei seit unserem Bestehen nicht geschafft, genügend Menschen von einer anderen Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zu überzeugen. Wir haben viel falsch gemacht, aber auch sehr viel gelernt und wir versprechen eines: Wir werden nicht aufhören. Wir werden uns noch mehr anstrengen. Wir werden besser werden, um den Menschen eine Regierung zu bieten, die sie verdienen. Eine Regierung, die sie in die Demokratische Moderne führt. Mehr dazu: https://www.derwandel.at/demokratische-moderne/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

In 1000 Jahren.

6 Jahre alt ist dieser Videoblog von unserem Vorsitzenden Fayad Mulla und alles ist noch immer brandaktuell. Warum? Weil unsere Politik schon lange keine Herausforderungen

Weiterlesen

Planspiel im Wandel-Büro!

Was heißt es für eine Gesellschaft, wenn Krankenhäuser gewinnorientiert wirtschaften müssen? Wie wirkt sich die Kommerzialisierung öffentlicher Räume aus? Welche Folgen könnte umgekehrt die Vergesellschaftung

Weiterlesen