Alles für die Reichen

fayad Kapitalismus, Neue Oligarchie Kommentieren

Da wird uns immer erzählt, dass es für alle gut ist, wenn die Reichen mehr vom Kuchen erhalten. Denn die investieren viel klüger und besser, als wir gemeinen Deppen.

Tja, nun ist auch vom Internationalen Währungsfonds bewiesen, dass das nicht stimmt. Denn die Reichen investieren nicht nachhaltig in Wirtschaft, Umwelt und Gesellschaft. Sie spekulieren mit dem Geld auf Aktienmärkten, verlangen für ihr Geld enorme Renditen, die wir erarbeiten müssen und bunkern die Gewinne in Steuersümpfen.

Ganz anders schaut es aus, wenn wir Nicht-Reichen mehr Geld erhalten. Die Studie hat nämlich auch gezeigt, dass die Wirtschaft um 0,38 Prozent wächst, wenn die ärmsten 20 Prozent der Gesellschaft einen Einkommenszuwachs von einem Prozent erhalten.

Das ist der Beweis dafür, dass die Politik der letzten Jahre und Jahrzehnte einfach falsch war. Aber anstatt auf den Hausverstand und jetzt auch diese wissenschaftlichen Erkenntnisse zu reagieren, machen unsere Politiker weiter wie bisher: Politik für ihre Geldgeber.

Und das wird sich auch solange nicht ändern, bis wir alle diesen Parteien und Politikern die Stimme entziehen und endlich was Neues wagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.