Die Mitarbeiter sind die Leistungsträger

Egal ob in der Energiewirtschaft, im Bahngeschäft oder der Medizin – Siemens ist ein führendes Industrieunternehmen, das unglaubliche technische Meisterleistungen vollbringt. Genauer gesagt die Siemens-Mitarbeiter, die diese Dinge entwickeln, bauen und reparieren. Nicht deren Chefs, die in irgendwelchen Wolkenkratzern, Golfklubs oder Puffs ihre “Geschäfte” machen.

Ohne die Mitarbeiter wäre Siemens rein gar nichts. Würde nichts herstellen und null Gewinne machen. Und der Lohn für diese Leistung soll dann die Entlassung sein?

Das geht sowas von anders: Erstens werden durch die Automatisierung und Digitalisierung immer mehr Jobs von Robotern (die wiederum von den Angestellten entwickelt und gebaut werden) erledigt. Gut so, wenn dadurch mühsame Arbeit weg fällt und die Arbeitszeit für alle Mitarbeiter reduziert werden kann. Und zweitens müssen Mitarbeiter am Unternehmensgewinn, den sie erwirtschaften, auch beteiligt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

In 1000 Jahren.

6 Jahre alt ist dieser Videoblog von unserem Vorsitzenden Fayad Mulla und alles ist noch immer brandaktuell. Warum? Weil unsere Politik schon lange keine Herausforderungen

Weiterlesen

50 Jahre ohne Update.

Seit 50 Jahren wurde die Arbeitszeit für alle nicht mehr verkürzt. Obwohl wir immer produktiver werden, obwohl der Alltag immer stressiger wird, obwohl die Gewinne

Weiterlesen