Reden wir über die Zukunft

fayad Arbeit, Grundeinkommen, Zukunft Kommentieren

Politisieren wir. Diskutieren wir. Streiten wir. Einigen uns. Stimmen zu, dass wir nicht zustimmen. Kommen mit neuen Argumenten. Trauen uns Visionen zu formulieren und gemeinsam Unvorstellbares zu schaffen.

So Unvorstellbares wie es die 40-Stundenwoche, der 8-Stundentag, die Erfindung der modernen Medizin, die Mondlandung, eine Gesundheitsvorsorge für alle usw. einmal waren.

Heute gilt es wieder solche mutigen Zukunftsvisionen zu formulieren und zu debattieren. Das Grundeinkommen ist eine ganz zentrale davon in unserem Streben nach einer gerechten Gesellschaft. Wir müssen nicht mehr permanent der Vollbeschäftigung hinterherhetzen und immer mehr von allem produzieren. Wir leben im 21. Jahrhundert und müssen kein Land nach einem Krieg aufbauen.

Brechen wir ins 21. Jahrhundert auf

Wir haben heute ganz andere Anforderungen und brauchen daher auch andere Lösungen als im letzten Jahrhundert. Es geht um Erhalten, um Senkung des Ressourcenverbrauchs, um Schaffung wertvoller Arbeitsplätze im sozialen und Bildungsbereich. Es geht darum, dass wir alle von den Früchten unserer Leistung profitieren. Unserer Leistung der Effizienzsteigerung, der Digitalisierung, der Automatisierung. Das haben wir als Menschheit geschaffen und nicht nur ein paar Techmilliardäre aus den USA.

Es war unsere Leistung und als Lohn dafür wollen wir nicht sinnlose neue Jobs in irgendwelchen Glastürmen. Jobs, von denen jeder weiß, dass sie eigentlich gar keinen Sinn haben und eher der Gesellschaft schaden als nutzen.

Das Grundeinkommen ist unser Lohn für unsere Leistung, damit wir als Gesellschaft endlich wieder einen gewaltigen Schritt nach vorne machen. Einen Schritt in die Zukunft in der jede und jeder in Sicherheit leben und sich frei entfalten kann.

So geht Zukunft. So geht Wandel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.