Schritt 5: Zukunftsbonds für unser Europa

fayad Banken, Covid19 Kommentieren

In fünf Schritten gestärkt aus der Krise.

Schritt 5: Zukunftsbonds für unser Europa

Als europäische Gemeinschaft wollen und müssen wir auch in schweren Zeiten zusammenhalten, wie es für uns in Österreich selbstverständlich ist und wie wir es persönlich auch möchten, wenn es uns einmal schlecht geht. So wollen wir unseren europäischen Partnern helfen, günstig an die nötigen Finanzmittel zur Meisterung der Krise zu kommen, statt privaten Banken zu Milliardengewinnen zu verhelfen. Gleichzeitig wird uns diese neue Finanzierungsmethode auch selbst helfen, indem wir unsere Zukunftsinvestitionen viel günstiger finanzieren können und nicht länger von den Stimmungslagen der Börsen und Spekulanten abhängig sind.

Ganz praktisch bedeutet das: Die EZB gibt Zukunftsbonds in der Höhe von bis zu 1.000 Milliarden Euro aus, die nur von der EZB besichert sind. Die Zentralbank kommt also erstmalig ihrer zentralen Aufgabe nach, nämlich der direkten Finanzierung der Ausgaben der Staaten. Die Laufzeit der Zukunftsbonds beträgt 30 Jahre, wodurch genügend Zeit zur Verfügung steht, die Zukunftsinvestitionen in Ruhe aufzubauen und die Früchte zu ernten. Durch diese europäische Lösung sind wir nicht mehr länger den privaten Finanzmärkten ausgeliefert, sondern bestimmen selbst darüber, wie wir investieren.

Mehr zum Krisenprogramm: https://krisenprogramm.derwandel.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.