WIR LEBEN IN EINER TEIL-DEMOKRATIE

Denn ein großer Teil unseres Systems, unserer Gesellschaft, ist nach wie vor völlig undemokratisch organisiert: Die Unternehmen.

Ja, es gibt Betriebsräte, aber deren Macht ist mehr als begrenzt. Vor allem, wenn es um große Unternehmensentscheidungen, Gewinnverteilung oder Standortschließungen geht. Und es wird nicht besser, sondern schlechter.

Weltumspannende Konzerne, die wie zum Beispiel Facebook von einer einzigen Person kontrolliert werden, üben gewaltige Macht auf Medien, Politik und die Menschen aus. Sie sind völlig demokratiebefreit und durch ihre neuartigen Tätigkeitsbereiche, hinken oft auch die Gesetze hinter ihnen her. Und an die bestehenden Gesetze halten sie sich auch eher nur punktuell.

Amazon, Google, Starbucks und Konsorten. Sie alle nutzen ihre Marktmacht, um kleine und mittlere Unternehmen vom Markt zu drängen und wirkliche Konkurrenten zu aufzukaufen. Sie lassen sich von Lobbyarmeen und korrupten und unfähigen Politikern Gesetze schreiben, damit sie weder Steuern zahlen, noch sich an Antimonopolgesetze halten müssen. Sie sind absolut undemokratisch und im Besitz von einigen ganz Wenigen, die alle Gewinne für sich beanspruchen. Sie drücken Löhne, treten die Würde der Angestellten mit Füßen und zerstören Unternehmertum und Innovation, weil sie ihnen jede Chance auf Markteintritt nehmen.

Bis auf den Technologievorsprung, ist der Unterschied zwischen den Konzernbesitzern und den Adeligen von damals schwer zu erkennen. Sie haben sich nur umbenannt in die Milliardäre, Entrepreneurs, Superreiche, Leistungsträger, Arbeitsplätzeschaffer. Was sie wirklich sind und so gehören sie auch genannt: Oligarchen

Wenn wir in einer Demokratie leben wollen, dann müssen wir sie ständig erweitern, bis alle Lebensbereiche demokratisch organisiert sind. Mit undemokratischen Unternehmen, gibt es keine Demokratie. Also beginnen wir dort mit dem nächsten Demokratiesierungsschub.

Trauen wir uns. Es gibt viel zu gewinnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wandel-Fahrrad-Werkstatt im Mai

Gratis Fahrradreparatur, Kaffee, Tee, Musik und interessante Leute gefällig? Dann komm am Montag zu unserer Wandel-Fahrradwerkstatt in die Stuckgasse 9 im Siebten und bring gerne

Weiterlesen

Planspiel im Wandel-Büro!

Was heißt es für eine Gesellschaft, wenn Krankenhäuser gewinnorientiert wirtschaften müssen? Wie wirkt sich die Kommerzialisierung öffentlicher Räume aus? Welche Folgen könnte umgekehrt die Vergesellschaftung

Weiterlesen

Interview mit Fayad Mulla

“Demokratie ist unser höchstes Gut” sagt unser Vorsitzender Fayad Mulla. Recht hat er und diese Überzeugung gehört auch endlich ins Parlament! Herr Mulla, wie kommt

Weiterlesen