Ein zerstörtes Klima tötet

Wandel Aktuell, Gesundheit, Klima- & Umweltkrise Kommentieren

630.000 Menschen sterben laut Europäischer Umweltagentur (EEA) jedes Jahr in der EU an den Folgen der Umwelt- und Klimazerstörung. Das sind 13 Prozent aller Todesfälle, oder jeder achte Gestorbene. Welche Fakten brauchen wir noch, damit die Menschen endlich aufhören Parteien zu wählen, die weiter dem Kapitalismus huldigen? Er ist Grundlage der Zerstörung unseres Planeten, unserer Lebensgrundlage. Er schafft keine gesellschaftlich …

Mit Gemeinwohl und Nachhaltigkeit gegen die Klimakrise

Wandel Aktuell, Gemeinwohl, Klima- & Umweltkrise Kommentieren

Wer nicht bereit ist, unsere Wirtschaft grundlegend zu ändern und sie rein auf Gemeinwohl und Nachhaltigkeit auszurichten, darf sich nicht anmaßen, etwas gegen die Klimakrise zu tun. Wer glaubt, dass ein 1-2-3-Öffiticket oder die Klimaneutralität im Jahr 2040 geeignete Mittel gegen die Klimakatastrophe sind, hat absolut nichts von der Dramatik der Lage verstanden. Wir brauchen Wandel, weil es nämlich jetzt …

Earth Overshoot Day

Wandel Aktuell, Klima- & Umweltkrise Kommentieren

Heute ist Earth Overshoot Day. Das restliche Jahr nehmen wir uns mehr, als uns zusteht auf Kosten von Mensch, Tier und Planet. Die nächsten Generationen danken es uns schon bei den Fridays for Future Protesten. Der 22. August ist der weltweite Earth Overshoot Day. In den reichen Ländern, die weit über ihre Verhältnisse leben, ist er natürlich viel früher. In …

Umwelt- und Klimaschutz darf der Wirtschaft nicht schaden?

Wandel Klima- & Umweltkrise, Wirtschaft Kommentieren

Ist doch absurd, dass vom Umwelt- und Klimaschutz immer verlangt wird, dass er der Wirtschaft nicht schaden darf. Dabei müsste es doch genau anders rum sein. Das eine ist unser Lebensraum, den wir nicht grundlegend verändern können. Dagegen ist unser Wirtschaftssystem rein vom Menschen gemacht und kann so aussehen, wie wir es uns gemeinsam ausmachen. PS: Wirtschaft heißt nicht gleich …

13 Grad über dem letzten Rekord

Wandel Aktuell, Klima- & Umweltkrise Kommentieren

Wir müssen jetzt handeln. Das sagt uns nicht nur die Wissenschaft sondern auch die Natur in einer Eindeutigkeit, die wir nicht mehr ignorieren können. Handlen wir jetzt und geben wir uns eine gute Chance, unseren Lebensraum für uns, unsere Kinder, die Tiere und die Umwelt zu erhalten. Und als Zusatzgeschenk bekommen wir saubere Luft, weniger Müll in der Umwelt, regionaleres …

Jetzt oder nie

Wandel Aktuell, Klima- & Umweltkrise Kommentieren

So einfach und so wichtig. Mit nur einer Unterschrift kannst du zeigen, wie wichtig dir der Klima- und Umweltschutz ist. Unterschreiben kannst du auf jedem Gemeindeamt bzw. Magistrat oder online per Handysignatur. Alle Infos und unsere Forderungen findest du auf https://klimavolksbegehren.at/

Win-Win?

fayad Klima- & Umweltkrise Kommentieren

Unsere PolitikerInnen tun so, als würde es immer nur entweder-oder geben. Politik für die Menschen oder die Konzerne. Städte für Autos oder für Menschen. Umweltschutz oder Wohlstand. Klimarettung oder Lebensstandard. Wir haben einen ganz anderen Ansatz und sind fest davon überzeugt, dass mit guter Politik in sehr vielen Bereichen, wenn nicht sogar überall alle Menschen gewinnen. Ja, auch die Überreichen, …

Warum fördern wir so etwas?

fayad Covid19, Klima- & Umweltkrise Kommentieren

Jobs mit sehr fraglichen Zukunftsaussichten, in einer Branche, die allen Klimaschutzbestrebungen zuwiderläuft. Mit 600 Millionen Euro könnten wir wirklich nachhaltige und regionale Jobs schaffen, könnten Zugstrecken ausbauen, aufgelassene Nebenstrecken neu beleben und vieles mehr. Es gibt so viele gute Pläne, Ideen und motivierte Menschen, die wirklich wissen, was unsere Gesellschaft und Wirtschaft braucht. Hören wir ihnen zu und machen reale …

Wo ist der Plan?

fayad Aktuell, Covid19, Klima- & Umweltkrise Kommentieren

Österreich hat einen der niedrigsten Sätze an Arbeitslosengeld in Europa. Durch Corona und die erratische Krisenwirtschaftspolitik der türkis-grünen Regierung stehen jetzt über eine halbe Millionen Menschen völlig ohne Job und Einkommen da. Sie müssen mit knapp über der Hälfte ihres letzten Einkommens überleben. Wie das gehen soll, kann sowieso niemand mit Herz und Verstand erklären. Jetzt wäre die Chance gewesen, …