Eigentum schützt vor Armut?

fayad Armut Kommentieren

Das sagt zumindest die türkis-grüne Regierung. Aber selbst für Vollzeit arbeitende Menschen ist Wohneigentum in unerreichbare Ferne gerückt. Die Immobilienpreise steigen immer weiter, die Zinsen auf Sparguthaben sind oft schon gar nicht mehr existent und viele Menschen können sich von ihrem Lohn kaum noch etwas auf die Seite legen.

So wird die Lösung der Regierung, vor allem für ärmere Menschen, zu einer Farce.

Wir fordern daher:

  1. Wohnen als Grundrecht zu verankern.
  2. Wohnimmobilien auf 10 Einheiten pro Person zu begrenzen.
  3. Private Wohnkonzerne vom Markt zu drängen.
  4. Massiven öffentlichen Wohnbau und damit günstige Miete zu schaffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.