;

Neues

Heute wurde die vorgezogenen Nationalratswahl am 29. September 2019 beschlossen. Aus diesem Anlass haben wir folgenden Offenen Brief an alle Abgeordneten des Nationalrates, mit Ausnahme der der FPÖ, geschickt. Nach dem Scheitern der schwarz-blauen Regierung unter Kurzzeitkanzler Kurz, hat der Nationalrat heute Neuwahlen am 29. September 2019 beschlossen. Nicht einmal zwei Jahre nach der letzten Wahl, wird das Volk wieder vorzeitig zur Wahlurne gerufen. Es scheint zur österreichischen Tradition zu werden. Warum die Legislaturperiode je Mehr

Für immer mehr Menschen ist das Thema Wohnen ein Riesenproblem. Ob es zu hohe Mieten bei zu niedrige Einkommen sind. Oder zu hohe Kaufpreise, die sich kein Normalsterblicher mehr leisten kann. Wohnen wird zum immer bestimmenderen Faktor in unserem Leben, nur weil Superreiche und Spekulanten den großen Reibach machen wollen. Damit haben wir uns in dieser Folge WandelTV beschäftigt. Und natürlich auch, wie es anders gehen kann. Zum Beispiel: Niemand darf das Recht haben, hunderte Mehr

Wir wählen einen neuen Nationalrat. Es gibt viel zu tun und ohne eine neue und fortschrittliche Partei im Parlament geht es nicht. Von der Klimakrise über gute Arbeit für alle zu einer offenen und transparenten Demokratie. Hier müssen wir ansetzen. Dafür treten wir an. Wer was ändern will, muss was ändern. Auch am Wahltag. Wandel oder es kracht. Das wird aber nur mit deiner Hilfe funktionieren. Denn Demokratie gibt es nur, wenn alle mitmachen. Nicht Mehr

Obwohl es um Beträge geht, die fast in der Größenordnung des gesamten EU-Budget liegen, schaut die Politik seit Jahrzehnten tatenlos zu. Wie das gemeinnützige Recherchezentrum Correctiv gezeigt hat, läuft der Karusellbetrug wie eh und je. Einzig die Art der Waren, mit denen „gehandelt“ wird ändert sich dauernd. So sind es momentan die Ökostromzertifikate mit denen der große Reibach gemacht wird. Also eines der Werkzeuge, um unser Klima und unsere Umwelt zu retten, hat die Politik Mehr

At the core of democracy lies the simple premise of political equality: One person, one vote. You can be the CEO of a big bank or the person cleaning his office at night. When we decide on the future direction of our societies, both your votes count just the same. In a world, where social and economic opportunities massively diverge between the top 1 per cent and everyone else, this couldn’t be a more hopeful Mehr

„Zwei von drei Österreichern und Österreicherinnen wollen eine Reichensteuer“ titelt der Standard[1]. Mit genau 71 Prozent Zustimmung sind es sogar noch etwas mehr. Das haben Umfragen im Rahmen einer neuen Studie der OECD[2] in 21 Industrieländern gezeigt, die ebenfalls in jedem einzelnen Land eine klare Mehrheit für Reichensteuern ausgemacht hat. Wo gibt es neben der Bekämpfung des Klimawandels oder für anständige Löhne und leistbare Mieten noch solch hohe Zustimmungswerte? Was von Liberalen und Rechten immer Mehr

Letzte Woche hatten wir schon einmal das Problem mit der Facebookzensur. Eines unserer Postings wurde kommentarlos gelöscht und bis heute haben wir weder eine Benachrichtigung, noch eine Erklärung erhalten. Jetzt gerade wollten wir dieses Posting online stellen DAS IST POLITIKDie Banker, die Manager und Superreichen bekommen nicht zufällig alle Gewinne der Wirtschaft. Es ist unsere Politik, die das ermöglicht und zulässt.Das ist kein Naturgesetz.Das geht auch anders.Das war auch schon anders.Und was ist passiert? Ganz Mehr

Rassismus, Flüchtlingshetze oder Nazisprech sind kein Problem. Gestern hat haben wir folgendes Posting auf Facebook gestellt: OHNE REICHE KEINE ARMEN Der übermäßige Reichtum des einen, ist die Armut der anderen. Ein unbestreitbares Faktum auf einer Welt mit begrenzten Ressourcen. Warum soll einer Milliarden besitzen, während andere hungern. Warum soll jemand trotz Arbeit arm sein, während andere nur von Zinsen sich eine Yacht nach der anderen kaufen? Warum sollen CEOs das hundertfache von Krankenschwestern, Bauarbeitern oder Mehr