Wagen wir was Mutiges

fayad Wohnen Kommentieren

WAGEN WIR WAS MUTIGES

Die aktuelle Situation am Wohnungsmarkt geht gar nicht mehr. Egal ob Miete oder Kauf. Selbst bei mittleren Einkommen wird das Thema Wohnen immer mehr zu einer Belastung. Und bei GeringverdienerInnen frisst die Miete oft einen Großteil des Einkommens auf.

Der Markt hat hier komplett versagt, der Staat ebenso, weil der gesellschaftliche Wohnungsbau fast komplett eingestellt wurde und Mietpreisexzessen kaum Grenzen gesetzt werden.

Wohnen ist ein Grundrecht und darf nicht länger eine
leistungslose Einnahmequelle für die Superreichen sein.

Deshalb wollen wir hier einen mutigen Schritt wagen und Wohnraum in den Besitz der Gesellschaft und der BewohnerInnen überführen. Das geht aber nur, wenn wir die derzeitige Schieflage beenden und den paar wenigen den übermässigen Wohnraum, den sie sich angeeignet haben, wieder abnehmen.

So schaut ein mutiger Schritt aus, das heutige Mietproblem langfristig und nachhaltig zu lösen.

Was denkt ihr?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.