;

WandelTV, Folge 2: Hartz4 für Österreich

WandelTV, Folge 2: Hartz4 für Österreich

Nach dem 12 Stundentag kommt nun der nächste Angriff der Regierung: Die Abschaffung der Notstandshilfe und damit de facto die Einführung von Hartz 4 in Österreich.

Wir könnten jetzt sagen: Warum machen die das, obwohl wir in Deutschland gesehen haben, wohin das führt. Zu fatalen Auswirkungen für die Arbeitslosen und Armen hat. Zur Schaffung eines gewaltigen Niedriglohnsektors und damit zur Erhöhung des Drucks auf die Löhne von allen. Dazu, dass Menschen noch stärker vom Amt schikaniert werden und in 1-Euro-Jobs gezwungen werden. Dass ganze Hartz4-Gesellschaften geschaffen wurden deren nächste Generation oft gar keine andere Perspektive mehr haben. Und und und.

Die Frage ist aber nicht, warum sie es trotzdem machen. Das alles ist der Grund. Das wollen sie in Österreich auch, damit die Geldgeber von Kurz und Strache weiter die Löhne senken können und die Profite für die da oben steigen.

Und ihr Argument, dass sonst die Menschen ja keine Anreize zum Arbeiten haben? Eine Frechheit, weil praktisch alle Menschen einer sinnstiftenden Tätigkeit nachgehen, aber auch faire Arbeitsbedingungen und einen anständigen Lohn dafür haben wollen. Wenn eine Firma also keine Hackler findet, liegt es nicht daran, dass der Staat die Arbeitslosen noch nicht genug drangsaliert hat.

Alternative: 
Eine Grundsicherung von der ein gutes Leben möglich ist.
Löhne von denen man sich etwas leisten und aufbauen kann. Arbeitszeitverkürzung, damit jeder einen Job findet.

 
Kommentare