Wir zahlen die Steuern

Alle im Parlament, die daran nichts ändern, vertreten mich und alle anderen arbeitenden Menschen nicht.

Ich trage gerne meine Steuern bei weil ich schätze, was ich dafür bekomme. Aber Zechpreller wie Amazon, Microsoft oder Apple will ich nicht mitreißen. Wenn sie in Österreich keine Steuern beitragen sollen sie auch hier keine Geschäfte machen. Das sagt die Moral, das sagt der Hausverstand und das muss auch der Rechtsstaat sagen.

Wandel, weil es reicht!

1 Comment
13. Oktober 2020

Hallo aus Wien, ich wollte nur erinnern, dass die Umsatzsteuer von jedem in Österreich verkauften Produkt und Service (auch von Apple, Ikea, Zalando,…) an die Finanz fließt. Gezahlt hat diese aber nicht das Unternehmen, sondern die KundIn. Unternehmen können keine Steuern zahlen, die sie nicht weiterverrechnen. So gesehen würde ein Konzern, der seine Gewinnspanne erhalten kann (weil seine Produkte/Services von uns trotzdem begehrt werden) eine Gewinnsteuer lediglich wie heute die Umsatzsteuer auf seine Verkaufspreise aufschlagen. Freuen wir uns über geringe Produktpreise, ärgern wir uns über geringes Steueraufkommen und umgekehrt. Kurz: Alles hat zwei Seiten. Grüße aus Wien und weiter wandeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wer gerne Steuern zahlt.

“Ich zahle gerne Steuern, wenn diese auch beim Volk wieder ankommen. Für Firmensubventionen, Korruption oder Bankenrettungen habe ich keinen Euro übrig. Also wenn wir so

Weiterlesen

Für wen arbeitet ihr?

Und, arbeitet ihr gerne für die Gstopften? Den Adel? Die Überreichen? Die Gierigen? Die Inflationstreiber und Inflationsgewinner? Wir nicht, und wir haben dieses System satt,

Weiterlesen