Wurde diese Frage schon mal gestellt?

1 Comment
15. Januar 2020

Gute Frage, Kurze Antwort!

Weil es von der Gesellschaft als gottgegeben hingenommen wird. Nach dem Motto, die verantworlichen Leistungsträger sollen ordentlich entlohnt werden. Wer viel leistet, wird ordentlich belohnt.

So werden wir erzogen! Das beginnt bereits im Kindergarten und geht in der Volksschule weiter! Wenn du mir das machst, dann bekommst du! Wenn du fertig bist, dann wirst du! Oder, ich brauche nicht viel Schlaf, 5 Stunden sind genug, ich arbeite von 6 Uhr Früh bis 21 Uhr!

Lieber sind wir dem Nachbarn, den kennen wir, der greifbar ist, 50 Euro neidig, als dass wir auf die Strasse gehen und gegen tausende von Euro von einem CEO protestieren, den wir nicht kenne und der nicht greifbar ist. Der CEO hat sicher gut gelernt, war immer brav und hat in seinem Leben etwas geleistet, sonst wäre er nicht so weit gekommen!

Viele sind froh und glücklich, dass es so ist, den anderen empfehle ich, Marcus Wahl-Lupu, in Zukunft den

—————- WANDEL ————–

zu wählen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

50 Jahre ohne Update.

Seit 50 Jahren wurde die Arbeitszeit für alle nicht mehr verkürzt. Obwohl wir immer produktiver werden, obwohl der Alltag immer stressiger wird, obwohl die Gewinne

Weiterlesen

35 Stunden Woche jetzt!

Wir arbeiten hart. Wir haben uns die 35-Stunden-Woche erarbeitet. Über 100 Jahre hinweg haben wir in Österreich die Arbeitszeit verkürzt. Von der 90-Stunden-Woche um 1880

Weiterlesen