Jede Krise ist auch eine Chance

WandelMF Aktuell, Allgemein, Krise und Verteilungsfragen Kommentieren

Nutzen wir sie und ändern unser Gesellschafts- und Wirtschaftssystem, unter dem wir doch, ehrlich gesagt, alle leiden. Die einen, die immer zu viel arbeiten, für Löhne, die nicht fair sind. Die immer im Stress sind und kaum Zeit für sich selber und ihre Liebsten haben. Die angeblich noch die Glücklichen sind, im Vergleich zu denen, die gar nichts arbeiten dürfen …

Unser Plan für die (Corona-)Krise

WandelMF Aktuell, Covid19, Krise und Verteilungsfragen Kommentieren

Schon so viele Menschen sind arbeitslos und in Kurzarbeit und Meldungen von Massenkündigungen bei MAN oder Sacher lassen uns erahnen, was im Herbst kommen wird. Mit business as usual werden wir diese nahende Verschärfung der Krise nicht lösen, wie wir schon bei der Bankenkrise gesehen haben. Und unseren Planeten retten wir mit dem Standardprogramm natürlich auch nicht. Krisen sind aber …

Fördern wir lieber Menschen statt (E-)Autos

WandelMF Aktuell, Krise und Verteilungsfragen, Verkehr 1 Kommentar

Nachdem sich ohnehin fast nur wohlhabende Menschen ein Elektroauto, oft sogar nur als Zweitwagen, leisten können und dieses dann sehr viel für Fahrten in der Stadt verwenden, muss man sich schon sehr fragen, was das eigentlich bewirken soll. Die Klimakrise werden wir so sicher nicht aufhalten, denn wohlhabende Menschen brauchen keine Förderungen und Individualverkehr in der Stadt ist auch nicht …

Am Punkt

fayad Kapitalismus, Klima- & Umweltkrise, Krise und Verteilungsfragen Kommentieren

Seit Jahrzehnten wird vor der Klima- und Umweltkrise gewarnt, genauso wie vor stagnierenden und sinkenden Reallöhnen, dem Steuerbetrug der Reichen und Konzerne, den Lobbyisten und käuflichen Politikern und und und. Warnen alleine hilft nicht und Greta Thunberg zeigt uns allen, dass man handeln kann und muss. So geht Wandel!

Die Mehrheit will Gerechtigkeit

fayad Krise und Verteilungsfragen, Steuerhinterziehung Kommentieren

In den letzten Jahren und Jahrzehnten wurde uns immer erklärt, dass die Steuern für Reiche und Konzerne sinken müssen und wir alle davon profitieren. Natürlich war das eine einzige große Lüge, denn die haben ihre Gewinne in Steuersümpfen versteckt und nicht in Wirtschaft und Gesellschaft investiert. Das fehlende Steuergeld muss von der Mittelschicht und den kleinen und mittleren Unternehmen ausgeglichen …

Weg mit dem Immobilienadel

Swetlana Oswald Aktuell, Arbeit, Gerechtigkeit, Kapitalismus, Krise und Verteilungsfragen Kommentieren

Der Gedanke an Miete, ans Umziehen, an den Hauskredit, an Maklergebühren etc. wird bei immer mehr Menschen zur Horrorvorstellung. Und das beschränkt sich nicht mehr nur auf die Menschen mit geringen Einkommen. Bis weit hinein in die Mittelschicht, werden Mieten und Immobilienerwerb ein immer größeres Problem. Auf der anderen Seite die Reichen, die immer weniger für ihren Wohnraum zahlen müssen, …

Der Kapitalismus liefert nicht mehr

Swetlana Oswald Aktuell, Allgemein, Arbeit, Gerechtigkeit, International, Kapitalismus, Krise und Verteilungsfragen Kommentieren

Nicht mal mehr sein grundlegendstes Versprechen, die Steigerung des materiellen Wohlstandes, auch der Armen, kann oder will er noch erfüllen. Die extreme Armut steigt wieder, genauso wie der soziale und finanzielle Aufstieg wieder schwerer wird. Auch die Mittelschicht tut sich schwer, ihren Lebensstandard noch zu halten. Gewinnen tun die Reichen, Superreichen und Konzerne, die sich in ihrer Gier einen immer …

Schluss mit der Reichenlüge

Swetlana Oswald Aktuell, Allgemein, Gerechtigkeit, International, Kapitalismus, Krise und Verteilungsfragen, Wirtschaft Kommentieren

Trickle-Down, also die Ausrichtung von Staat und Wirtschaft darauf, dass die Reichen immer reicher werden, damit es allen besser geht. Die „Theorie“ dahinter: Reiche legen ihr Geld sinnvoller an, gründen Firmen und schaffen Jobs. Die gesamte Weltwirtschaft wurde beginnend in den 70er Jahren nach dieser These ausgerichtet. Vorbei waren die Zeiten, in denen jeder Angestellte mit guten Lohnzuwächsen, anständigen Steuern …

Wir Jungen bleiben auf der Strecke

Swetlana Oswald Arbeit, International, Kapitalismus, Krise und Verteilungsfragen, Wirtschaft Kommentieren

Und hätte der Staat nicht umverteilt, wären unsere Einkommensverluste bei bis zu 9,2 Prozent gelegen. Und dann kann man sich noch anhören, dass die Jungen von heute nicht mehr genug leisten, nur Freizeit haben wollen und gar nicht wissen was richtig arbeiten ist. Ja, unsere Arbeitswelt heute ist eine andere als damals. Vieles mag nicht mehr so anstregend sein, weil …

Wer hat uns verraten

Swetlana Oswald Aktuell, Arbeit, Demokratie, Gerechtigkeit, Krise und Verteilungsfragen, Wirtschaft Kommentieren

Es hat schon einen Grund warum Sozialdemokraten seit Jahren eine Wahl nach der anderen verlieren. Warum sie in manchen Ländern mehr oder weniger ganz von der Bildfläche verschwunden sind. Warum die Menschen in ihrer Verzweiflung rechte Parteien wählen. Die einstig großen, roten Parteien, die Arbeitern bessere Löhne, sinkende Arbeitszeiten, hohe Bildung für alle, Sozialsysteme und Gemeindewohnungen durchgesetzt haben, machen schon …