Die Mehrheit will Gerechtigkeit

fayad Krise und Verteilungsfragen, Steuerhinterziehung Kommentieren

In den letzten Jahren und Jahrzehnten wurde uns immer erklärt, dass die Steuern für Reiche und Konzerne sinken müssen und wir alle davon profitieren. Natürlich war das eine einzige große Lüge, denn die haben ihre Gewinne in Steuersümpfen versteckt und nicht in Wirtschaft und Gesellschaft investiert. Das fehlende Steuergeld muss von der Mittelschicht und den kleinen und mittleren Unternehmen ausgeglichen …

Weg mit dem Immobilienadel

Swetlana Oswald Aktuell, Arbeit, Gerechtigkeit, Kapitalismus, Krise und Verteilungsfragen Kommentieren

Der Gedanke an Miete, ans Umziehen, an den Hauskredit, an Maklergebühren etc. wird bei immer mehr Menschen zur Horrorvorstellung. Und das beschränkt sich nicht mehr nur auf die Menschen mit geringen Einkommen. Bis weit hinein in die Mittelschicht, werden Mieten und Immobilienerwerb ein immer größeres Problem. Auf der anderen Seite die Reichen, die immer weniger für ihren Wohnraum zahlen müssen, …

Der Kapitalismus liefert nicht mehr

Swetlana Oswald Aktuell, Allgemein, Arbeit, Gerechtigkeit, International, Kapitalismus, Krise und Verteilungsfragen Kommentieren

Nicht mal mehr sein grundlegendstes Versprechen, die Steigerung des materiellen Wohlstandes, auch der Armen, kann oder will er noch erfüllen. Die extreme Armut steigt wieder, genauso wie der soziale und finanzielle Aufstieg wieder schwerer wird. Auch die Mittelschicht tut sich schwer, ihren Lebensstandard noch zu halten. Gewinnen tun die Reichen, Superreichen und Konzerne, die sich in ihrer Gier einen immer …

Schluss mit der Reichenlüge

Swetlana Oswald Aktuell, Allgemein, Gerechtigkeit, International, Kapitalismus, Krise und Verteilungsfragen, Wirtschaft Kommentieren

Trickle-Down, also die Ausrichtung von Staat und Wirtschaft darauf, dass die Reichen immer reicher werden, damit es allen besser geht. Die „Theorie“ dahinter: Reiche legen ihr Geld sinnvoller an, gründen Firmen und schaffen Jobs. Die gesamte Weltwirtschaft wurde beginnend in den 70er Jahren nach dieser These ausgerichtet. Vorbei waren die Zeiten, in denen jeder Angestellte mit guten Lohnzuwächsen, anständigen Steuern …

Wir Jungen bleiben auf der Strecke

Swetlana Oswald Arbeit, International, Kapitalismus, Krise und Verteilungsfragen, Wirtschaft Kommentieren

Und hätte der Staat nicht umverteilt, wären unsere Einkommensverluste bei bis zu 9,2 Prozent gelegen. Und dann kann man sich noch anhören, dass die Jungen von heute nicht mehr genug leisten, nur Freizeit haben wollen und gar nicht wissen was richtig arbeiten ist. Ja, unsere Arbeitswelt heute ist eine andere als damals. Vieles mag nicht mehr so anstregend sein, weil …

Wer hat uns verraten

Swetlana Oswald Aktuell, Arbeit, Demokratie, Gerechtigkeit, Krise und Verteilungsfragen, Wirtschaft Kommentieren

Es hat schon einen Grund warum Sozialdemokraten seit Jahren eine Wahl nach der anderen verlieren. Warum sie in manchen Ländern mehr oder weniger ganz von der Bildfläche verschwunden sind. Warum die Menschen in ihrer Verzweiflung rechte Parteien wählen. Die einstig großen, roten Parteien, die Arbeitern bessere Löhne, sinkende Arbeitszeiten, hohe Bildung für alle, Sozialsysteme und Gemeindewohnungen durchgesetzt haben, machen schon …

Die Anti-Leistungsgesellschaft

Swetlana Oswald Aktuell, Arbeit, Gerechtigkeit, International, Kapitalismus, Krise und Verteilungsfragen, Wirtschaft Kommentieren

Auch bei uns sinkt die Lohnquote, also der Lohnanteil am gesamtwirtschaftlichen Einkommen. Seit den 80er Jahren langsam und seit den 90er Jahren immer schneller. Und während die Lohnquote sinkt, steigt natürlich die Gewinnquote, sprich Einkommen aus Vermögen, wie Aktien, Mieten, Zinsen, Gewinne und unternehmerischen Tätigkeiten. Also Einkommen aus Leistung bekommen einen immer kleineren Teil der Erträge der Wirtschaft, während Einkommen …

Klimasünder Industrie

Swetlana Oswald Aktuell, Allgemein, Betrug & Korruption, Gerechtigkeit, International, Krise und Verteilungsfragen Kommentieren

Täglich hören wir, wie schlecht das Fliegen für das Klima ist und wie schuldig wir nicht alle sind. Ja, stimmt. Fliegen ist ein riesen Klimaproblem. Warum wird aber über die Zementindustrie, die ein noch größerer Umweltzerstörer ist, praktisch nichts berichtet? Der vom Menschen verursachte Klimawandel passiert. Das ist ein Faktum und dafür braucht es einen Schuldigen. Dieser sollen wir einfachen …

Das ist doch nicht normal.

Swetlana Oswald Aktuell, Arbeit, Gerechtigkeit, International, Krise und Verteilungsfragen, Vision, Wirtschaft Kommentieren

Wir leben in keiner Leistungsgesellschaft und je höher das Einkommen und Vermögen ist, desto weniger hat es mit der realen Leistung des „Leistungsträgers“ zu tun. Ein faires und transparentes Wirtschaftssystem braucht daher auch ein Einkommensverhältnis. Auf der einen Seite ein Mindestlohn für Vollzeitarbeit, von dem ein gutes Leben leicht möglich ist. Auf der anderen Seite Höchsteinkommen, das zum Beispiel maximal …