Der Kapitalismus hat´s nicht (mehr) drauf. Er liefert nicht mehr.

Wandel Armut Kommentieren

Im globalen Süden haben die Menschen sowieso oft nur die negativsten Auswirkungen des Kapitalismus erfahren. Menschliche Ausbeutung bis hin zu Sklaverei. Umweltzerstörung und Rohstoffraub. Und am Ende auch noch als Müllplatz für Abfall, den die reichen Länder nicht vor der Türe haben wollen.

Seit Jahren steigt nun auch wieder die Zahl der Menschen, die hungern bzw. verhungern. Das ist nicht neu, aber mittlerweile profitieren auch die Menschen im reichen Norden, in Europa, in den USA oder in Österreich, nicht mehr von diesem System. Der Wohlstand stagniert, die Reallöhne ebenso oder sie sinken und die nächsten Generationen müssen mit weniger zurechtkommen als ihre Eltern.

Einzig die Überreichen, die Oligarchen, profitieren weiter über alle Maßen. Denn ihre Gier ist unendlich und ihre Macht in diesem undemokratischen System ebenso.

Deshalb: Überwinden wir endlich die Oligarchen und ihr System und machen uns auf in eine fortschrittliche und gemeinwohlorientierte Zukunft für Mensch, Tier und Planet. Das ist unsere Vision. Werde Teil davon: https://mitmachen.derwandel.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.