Verlorene Stimme?

fayad Nationalratswahl 2019 6 Kommentare

Ja, die gibt es auch bei Parteien, die sicher ins Parlament einziehen. Abgesehen davon, dass sie eine verlorene Stimme ist, weil meist eher das kleinste Übel, als die wahre Überzeugung gewählt wird.

Und wertvoller als beim Wandel, der das stärkste Zeichen für unseren Wunsch nach Veränderung ist, wird unsere Stimme sowieso nirgendwo. Ein starkes Ergebnis des Wandels und vielleicht sogar der Einzug, wäre eine politische Sensation und ein kleines Erdbeben. Diese Stimme wird niemand ignorieren können. Weder die Medien noch die alten Parteien.

Wählen wir Wandel. Trauen wir uns was. Es gibt viel zu gewinnen.

Kommentare 6

  1. Mein Meinung:

    Es gibt keine verlorene Stimme!

    Man kann einen Brief verlieren, oder meinetwegen ein Feuerzeug, aber bei einer Wahl kann man keine Stimme verlieren. Eventuell noch bei einer Wahlveranstaltung, wenn man zu laut schreit. Jede abgegebene Stimme zählt. Natürlich wird eine grosse Partei immer dann, sobald „ihr“ Wähler einer anderen, oder vielleicht sogar neuen Partei die Stimme gibt behaupten, dass die Stimme verloren sei, aber nur aus Ihrer Perspektive ist dem so. Eine andere Partei gewinnt ja diese Stimme. Und sollte es der Wandel bei dieser Wahl nicht schaffen ins Parlament einzuziehen, so wurde mit diesen Stimmen ein Zeichen gesetzt. Nämlich, dass es auch andere Meinungen und Sichtweisen und Ziele gibt und die Bevölkerung ein hellblaun blaunes Orbanistan ablehnt. Zeichen der Zeit stehen gut. Es gibt genug Menschen die sich bereits Gedanken machen.

    Vor vielen Jahren,1978, vormierte sich die grüne Bewegung, 1982 wurden die Listen VGÖ und ALÖ gegründet, 1986 vereint und sind seit damals auch im Nationalrat vertreten, mit der Liste „Jetzt“ zur Zeit nur Fragmente. Bei ihrem ersten Antritt erreichten sie 4,5%. Es war damals auf Grund der geringeren Parteienvielfalt möglicherweise etwas einfacher, ins Parlament einzuziehen.

    Aber trotzdem:
    Der Wandel hat gute Chancen und er bietet all jenen eine Chance, die genug haben von Steuerhinterziehung, Pensionsraub, Bevorzugung von Immobilienhaien und gierigen Geiern, die horten, Umweltverschmutzung und unnötigen Schikanierungen, Fremdenhass und Intoleranz.

    Also, spuckt in die Hände, gebt Euch einen Ruck und nehmt Eure Familien und Freunde mit und macht es mir nach,

    ⨂ Wandel

    am 29. September 2019,

    Marcus Wahl-Lupu!

  2. Sehr gut gefällt mir folgender Satz: „Abgesehen davon, dass sie eine verlorene Stimme ist, weil meist eher das kleinste Übel, als die wahre Überzeugung gewählt wird.“

    Wie auch immer: Ich muss zu meiner Schande gestehen: Der Wandel war mir bis vor einigen Monaten nicht bekannt.
    Jetzt aber kenne ich ihn, und kann ihm meine Stimme aus Überzeugung geben!

    1. Post
      Author
      1. Ich hoffe“Das freut mich sehr“ bezieht sich auf meine Aussage, dass ihr meine Stimme bekommt, und nicht auf die Aussage das ihr erst vor kurzem bei mir am Radar aufgetaucht seid! ?

        Ad Motivation: Das war der Zweck der Übung!

        Lg

        1. Post
          Author
  3. Lieber Wandel,

    ich habe soeben Nachricht von einer Freundin aus Wien bekommen, dass eine Gruppe junger Studenten den Wandel wählen wird! Wie auch bei Max ist der Wandel bei vielen, mit denen ich im Gespräch bin, erst vor kurzem am Radar erschienen.

    Also weiter so, nur Mut, es geht mit Wandel bergauf!

    Marcus Wahl-Lupu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert