;

WandeLAN in Wien

WandeLAN in Wien

Endlich ist auch das erste WandeLAN in Wien online gegangen. Probiert haben wir es an unterschiedlichen Standorten schon länger und manchmal fragt man sich wirklich, warum sowas am Land deutlich unkomplizierter von statten geht.

Jedenfalls wurde diese das ehemalige Bürogebäude einer Tageszeitung in der Lindengasse im siebten Bezirk für Menschen auf der Flucht geöffnet. Dort sind momentan knapp 300 Menschen unterschiedlicher Nationen untergebracht. Gemanaged wird das Ganze vom Roten Kreuz, denen wir auch nochmal danken möchten. So nette und unkomplizierte Menschen, die sich dort für andere einsetzen. Ganz großes Lob.

Am Tag davor waren wir kurz dort, haben mit der Leitung gesprochen und uns die Infrastruktur angesehen und am nächsten Tag konnten wir schon den Aufenthaltsraum online nehmen. Wie wichtig den Menschen diese Leistung ist sieht man am besten daran, dass nach 5 Minuten, ohne noch ein Schild aufzuhängen, oder jemanden etwas zu sagen, 10-15 Menschen connected sind. Das ist jedesmal so, wenn wir ein WandeLAN installieren. Die Menschen suchen offensichtlich die ganze Zeit nach offenen Netzen, weil sie es wirklich brauchen.

Nächste Woche werden wir noch die anderen Stockwerke mit Sendern ausstatten und auch Surfstations aufstellen. Wenn also noch wer einen übrigen Laptop oder Tablet hat, wissen wir genau, wo er am sinnvollsten eingesetzt werden kann.