Zeit für Streik

Let’s rise together – gemeinsam auf die Straße

Amber Armut, Demokratie, Gerechtigkeit, Löhne & Gehälter, Teuerung, Wandel in Aktion Kommentieren

Am 17.9. (Samstag) gehen wir österreichweit mit dem ÖGB auf die Straße. …weil wir von den Reichen und ihren Unternehmen gerade hinten und vorne ausgenommen werden. …weil wir die höchsten Reallohnverluste der Zweiten Republik nicht akzeptieren. …weil wir nicht verarmen wollen, während die Reichen immer reicher werden. …weil wir unsere handlungsunwillige und handlungsunfähige Regierung satt haben. …weil es für so …

Die Menschen haben es satt

Wir haben es satt!

Amber Aktuell, Armut, Gemeinwohl, Gerechtigkeit, Grundeinkommen, Klima- & Umweltkrise, Zukunftsprogramm Kommentieren

Wir haben es doch alle satt. Das alte System ist tot und wenn wir es nicht beerdigen, reißt es uns mit ins Grab. Es ist Zeit für Neues auf allen Ebenen. Für mehr Demokratie, mehr Klimaschutz, mehr Gemeinwohl, mehr öffentliches Eigentum, mehr Freiheit, mehr Bildungschancen, mehr Lohn, mehr Wohlstand für die 99 Prozent. Es geht noch so viel mehr, wenn …

Preise runter - Demo gegen die Kostenexplosion

Der Wandel auf der Straße

Amber Arbeit, Armut, Gerechtigkeit, Teuerung, Wandel in Aktion Kommentieren

Nächste Woche gehen wir österreichweit auf die Straße. Weil wir die höchsten Reallohnverluste der Zweiten Republik nicht akzeptieren. Weil wir nicht verarmen wollen, während die Reichen immer absurder reich werden. Weil wir unsere handlungsunwillige und handlungsunfähige Regierung satt haben. Und weil es für so viele Probleme auf unserer Welt wirklich gute und oft sogar sehr einfache Lösungen gibt. Dinge, die …

Hören wir auf, um unsere Würde zu betteln. Die einzige Sprache, die Politik und Unternehmen verstehen, ist Streik.

Die Zeit ist reif für Streik!

Amber Arbeit, Armut, Löhne & Gehälter, Teuerung Kommentieren

Die Zeit ist reif für Streik! Weil unsere Reallöhne stärker sinken als je zuvor. Weil Teile der Bevölkerung verarmen und weitere Teile davon bedroht sind. Weil die Reichen immer reicher werden auf unser aller Kosten. Weil wir von den Unternehmen und Konzernen abgezockt werden, wenn sie einfach die aktuelle Teuerung für ungerechtfertigte Preiserhöhungen ausnutzen. Weil wir von Politiker:innen vertreten werden, …

Wer Einmalzahlungen gegen die anhaltende Teuerung verteilt, würde auch brennende Häuser mit der Gießkanne löschen.

Zeit für Systemwandel!

Amber Armut, Krise und Verteilungsfragen, Teuerung Kommentieren

Die Teuerungskrise zeigt uns eines sehr klar: Dieses System arbeitet an allen Ecken und Enden nicht mehr für Mensch, Tier und Planet. Egal, ob bei den Energiepreisen, der Bildung, dem Umweltschutz, der Klimarettung, der Friedenspolitik, dem Pandemiemanagement und, und, und… Die alte Politik liefert nicht mehr und das höchste der Gefühle ist, wenn sie mal irgendwo ein Pflaster hinkleben. Probleme …

Armut im reichen Österreich

Wandel Aktuell, Armut Kommentieren

Als Land sind wir so unfassbar reich und gleichzeitig leben Hunderttausende in Armut in Österreich. 74.000 Kinder leben von der Mindestsicherung; darunter viele, obwohl die Eltern arbeiten gehen, aber einfach zu geringe Löhne erhalten. Wir sind so reich und gleichzeitig leidet eine halbe Million Menschen in Österreich unter Hunger. Davon wieder zigtausende Kinder. Und da reden wir noch nicht einmal …

Jeder dritte Haushalt ist schon verarmt

Wandel Armut Kommentieren

Das ist alles in einem der reichsten Länder der Welt nicht mehr zu akzeptieren. Die Reichen stopfen sich die Taschen voll in ihren Steuersümpfen und wir brennen bis zum geht nicht mehr. Die Politik schaut zu wie ein Haufen Stümper und die Gewerkschaft ist auf Tauchstation. Doch gerade jetzt müssten sie die arbeitenden Menschen in den Aufstand führen. Dafür ist …

„Licht ins Dunkel“ ist ein Versagen der Politik

Wandel Aktuell, Armut, Politik Kommentieren

Alle Jahre wieder, so wie auch letzten Mittwoch, feiert die Politik ihr Versagen unddabei verstehen viele von denen nicht einmal, was sie da tun. Der andere Teil feiert aktiv den Abbau des Sozialstaates. Denn in deren Welt ist Soziales und soziale Sicherheit nicht Aufgabe des Staates, sondern die von Privatmenschen. Allen voran den Reichen, die sich mit ein paar Euro …