Alle Überreichen sind Oligarchen

Wandel Vermögensverteilung Kommentieren

Natürlich nennen sie sich lieber Superreiche, Leistungsträger, Philantrophen, Eliten usw., aber deswegen müssen wir das ja nicht ungefragt übernehmen. Sie sind Oligarchen und sie bauen sich mit Hilfe ihrer finanziellen Macht und ihren gekauften Medien, Parteien und Politiker:innen eine Oligarchie auf. Also ein System, das immer mehr nur ihren Interessen dient. Das gilt für Russland genauso wie für die USA, …

Oligarchen entmachten!

Fayad Mulla Aktuell, Vermögensverteilung Kommentieren

Die viel zu mächtigen Menschen an der Spitze von großen Militärmächten sind keine Alleinherrscher. Sie sind abhängig von der sogenannten Elite, der herrschenden Klasse, die vom System am meisten, ja oft exklusiv profitieren. Ohne diese Elite, oder besser und ehrlicher genannt die Oligarchie, funktionieren solche Systeme nicht. Sie sind meist die eigentlich Mächtigen im Staate, die durch ihren immensen Reichtum …

Wir sind die Mehrheit

Wandel Vermögensverteilung Kommentieren

Weit mehr als die absolute Mehrheit sogar, die sagen, dass die Reichen endlich einen viel größeren Teil zur Gesellschaft beitragen müssen. Das galt vor der Krise und gilt jetzt umso mehr. Denn irgendwer muss die Krisenkosten tragen und das sind entweder wir alle auf Jahrzehnte mittels Schulden, oder die Reichen und Überreichen, die sich die letzten Jahrzehnte sowieso viel zu …

Die Wirtschaft, die Wirtschaft, die Wirtschaft.

Wandel Vermögensverteilung, Wirtschaft Kommentieren

Es wird schon wirklich als Kampfbegriff und Totschlagargument verwendet. Egal was man verbessern will, es gefährdet die Wirtschaft. Redet man nur von Steuern für Konzerne, gefährdet das schon wieder die Wirtschaft. Will man Arbeitszeit verkürzen, tötet man die Wirtschaft. Will man Löhne erhöhen, kann man gleich zusperren. Das hören wir Tag ein Tag aus, aber sind Angestellte nicht Teil der …

Durch Arbeit wird man nicht reich

Wandel Arbeit, Vermögensverteilung Kommentieren

Schon gar nicht in Österreich, wo die Steuern auf Arbeit hoch und auf Reichtum und leistungslose Einkommen extrem niedrig sind. Dabei müsste es genau umgekehrt sein. Damit sich Arbeit und Leistung lohnen. Damit Gerechtigkeit herrscht und leistungslose Einkommen und verschenkte Riesenvermögen hoch besteuert werden. Und damit nicht ein paar wenige Besitzer:innen und Aktionär:innen die Gewinne aus der Arbeit anderer zu …

Überreichtum beenden

Wandel Vermögensverteilung, Zukunftsprogramm Kommentieren

Der Überreichtum von einigen Wenigen, das extreme Vermögen, Ressourcen und unfassbare Macht bei ihnen vereint, ist eines der zentralsten Probleme unserer Welt und deren Gesellschaften. Deshalb haben wir für dieses Problem auch ganz konkrete Lösungen in unserem Zukunftsprogramm. #5 Überreichtum beenden Wir leben im 21. Jahrhundert und gleichzeitig haben wir heute Überreiche. Menschen, Milliardäre und Multimilliardäre, die selbst den Reichtum …

Es geht um das Kind und nicht ums Erbe

Wandel Vermögensverteilung Kommentieren

Wir denken, das Kind hätte noch genug Anreize geboren zu werden, sofern es den Eltern um das Kind und nicht einen Erben geht 🙂 Und genauso denken wir, dass es auch noch genug Anreize gibt Unternehmen zu gründen oder Dinge zu erfinden, selbst wenn man damit nicht mehr Milliarden verdienen kann. Es ist einfach Zeit für Wandel.

Wer gehen will, soll gehen

Wandel Steuern, Vermögensverteilung Kommentieren

Natürlich kann auch die Staatsbürgerschaft abgegeben werden. Aber einfach so alles Vermögen steuerfrei mitnehmen kann es nicht spielen. Dafür haben Gesellschaft und Staat viel zu viel zu diesem beigetragen. Durch Arbeit, durch Infrastruktur, Rechtssicherheit, gut ausgebildete Arbeitskräfte etc. Abgesehen davon ist die Drohgebärde der Abwanderung der Überreichen sowieso nicht ganz real, weil der Großteil der Vermögen in nicht so mobilen …

Elon Musk baut keine Autos.

Wandel Arbeit, Vermögensverteilung Kommentieren

Bill Gates programmiert keine Betriebssysteme.Jeff Bezos stellt keine Pakete zu. Die drei arbeiten unter tausenden von Menschen, die gemeinsam diese Dinge schaffen. Alleine kann das niemand und deswegen ist es absurd, so zu tun als ob es so wäre. Und genauso absurd ist es, ein paar wenigen Menschen alle Gewinne aus der Gemeinschaftsleistung von so vielen Menschen zu geben. Deswegen …