Facebook gehört demokratisiert

fayad Demokratisches Wirtschaften, Neue Oligarchie 1 Kommentar

Und weil es nicht sein kann, dass ein demokratisch nicht legitimierter Mensch mächtiger ist, als die meisten gewählten Volksvertreter der Welt, müssen wir was tun. Konkret Facebook, Whatsapp, Intagram etc. in einzelne Firmen aufsplitten und das Monopol Facebook in gesellschaftlichen, demokratischen und transparenten Besitz überführen.

So geht Wandel.

Kommentare 1

  1. Meine Gedanken:

    Facebook gehört nicht nur demokratisiert, sondern auch boykottiert!

    15 Jahre habe ich mich der Datenkrake enthalten. Es war das Jahr 2004, ich kann mich noch ziemlich genau erinnern, da haben wir, ein paar junge IT-ler, über Facebook zu diskutieren begonnen. Einige von uns haben bereits schon etwas darüber gelesen gehabt, andere, ich auch, hatten noch keinen blassen Schimmer. ICQ war uns allen seit vielen Jahren bekannt, auch Skype gabs damals schon kurze Zeit, aber was uns da noch mit Facebook blühen würde, war damals unvorstellbar. Ganz im Gegenteil. Ich war damals felsenfest der Überzeugung, dass der Schwachsinn sich nicht durchsetzen wird können. Zuviele kleine Programmchen mit Bildertausch und Chatfunktion haben zur damaligen Zeit nach kurzen Gehversuchen sich wieder vom Markt verabschieden müssen. Heute weiss man, dass damals viele der kleinen Programmierbuden von Facebook geschluckt wurden. Aber so irrt man.

    Facebook gehört mittlerweile zu den Big Four, oder anders, zur Gang of Four. Dazu gehören eben Facebook, Amazon, Google und Apple. Eventuell könnte man und wird auch fallweise Microsoft dazugerechnet. Und was ist allen diesen Firmen gemein? Alle diese Unternehmen weigern sich auf alle mögliche Arten, Steuern zu zahlen. Mit allen Tricks werden Lizenzen an unbekannte Minifirmen bezahlt, nur um den Gewinn, den diese Unternehmen machen, in einen Verlust zu verwandeln. Überschüssiges Geld wird im Kreis um den Globus geschickt, um es einer ordentlichen Versteuerung zu entziehen.

    Die Leidtragenden dieser Machenschaften sind die Menschen und du und ich, wir alle. Unsummen an Kapital wird von einigen wenigen gehortet, während andere nicht wissen, wovon sie Leben sollen. Das reichste Prozent der Weltbevölkerung besitzt 40% des Weltvermögens. 50% der Weltbevölkerung besitzt 1% des Weltvermögens. Das ist nicht normal!

    Deshalb Facebook-Boykott, damit Reiche nicht noch reicher werden, und am 29. September für den Wandel,

    Marcus Wahl-Lupu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.