Medien demokratisieren.

Ja, unser Medienproblem ist genau so groß wie unser Parlamentsparteienproblem.

Und auch wenn das Problem gewaltig ist, gibt es oft sogar recht einfache erste Schritte zur Lösung. So zum Beispiel die Entmachtung und Enteignung der Medienoligarchen Fellner und Dichand als gewaltigen Schritt zu mehr Demokratie und Pressefreiheit.

Freiheit und Demokratie brauchen Mut. Wir haben ihn.

Wandel oder es kracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Unfassbar schön.

Ja, wäre es und genau deswegen haben wir uns auch gegründet. Weil wir uns von niemandem vertreten fühlen und wir uns sicher auch nicht mit

Weiterlesen

Keine Förderungen an privaten Medien.

Warum sollen wir gewinnorientierten und gewinnbringenden Privatmedien jährlihch garantierte Förderungen schenken? Warum sollen wir den Multimillionären und Medienoligarchen Dichand oder Fellner ihr Luxusleben finanzieren? Warum

Weiterlesen