Weil es uns um was geht

fayad Demokratie, Nationalratswahl 2019 Kommentieren

Auch am Samstag sind wir unterwegs im Interesse der Sache. Weil es uns wichtig ist. Weil wir für was stehen. Zwei Wochen haben wir noch Zeit um die nötigen 2.600 Unterstützungserklärungen für den bundesweiten Antritt des Wandels zu sammen. Ein Drittel haben wir schon geschafft. Wir sind ^guter Dinge und topmotiviert, aber schaffen werden wir es nur mit deiner Hilfe.Also …

Oligarchen sind die neuen Kaiser

fayad Demokratie, Kapitalismus, Neue Oligarchie Kommentieren

Sie sind mächtiger als jeder Politiker. Demokratisch nicht legitimiert wie Kaiser oder Könige. Sie vererben ihre Macht und ihren Reichtum von Generation zu Generation. Sie haften für gar nichts und kaufen sich frei, wenn es einmal eng wird. Sie können mit ihrer Wirtschaftsmacht ganze Länder in die Knie zwingen. Sie beuten Mensch, Tier und Umwelt auf der ganzen Welt aus. …

Ein Viertel ist geschafft

fayad Demokratie, Nationalratswahl 2019 Kommentieren

Eine Woche ist nun um und bis 2. August haben wir noch Zeit, um die 2.600 Unterstützungserklärungen für den bundesweiten Antritt des Wandels abzugeben. Aktuell stehen bei einem Viertel der nötigen Unterstützungserklärungen. Noch kein Grund für Freudensprünge, aber wir sind ganz gut in der Zeit. Die erste Woche ist nämlich erfahrungsgemäß immer die Härteste, weil die Menschen sich leider sehr …

Es geht los: Wandel auf den Wahlzettel

fayad Demokratie, Nationalratswahl 2019 2 Kommentare

Ab sofort kannst du bis zum 26. Juli deine Unterstützungserklärung für den Wandel abgeben. Schaffen wir gemeinsam die 2.600 aus ganz Österreich, steht der Wandel bundesweit am Wahlzettel bei der Nationalratswahl im September am Wahlzettel; und damit eine Partei, die mit neuen Ansätzen an die Herausforderungen unserer Demokratie, Gesellschaft, Klimakrise und Wirtschaft geht. Eine Bewegung von Menschen, die aktiv sind, weil sie bessere …

Wagen wir mehr Demokratie

fayad Demokratie, Nationalratswahl 2019 1 Kommentar

Die Abgeordneten in den Parlamenten sind oft meilenweit, von den Lebensrealitäten der Menschen entfernt. Wissen nicht, was es bedeutet von wenig Geld zu leben, Angst um seinen Job zu haben oder eine Firma aufzubauen. Parteiinteressen und politisches Kalkül dominieren ihre Entscheidungen und wenn es das nicht ist, dann nimmt der Klubzwang den Abgeordneten die letzte Chance, eine eigene Meinung zu …

Ein Mensch eine Stimme

Swetlana Oswald Aktuell, Allgemein, Betrug & Korruption, Demokratie, Wahlen Kommentieren

Wir brauchen in unserer Demokratie keine Unternehmen, die sich Wohlwollen oder Gesetze erspenden. Die Altparteien haben nun zur Genüge gezeigt, dass sei mit Geld nicht umgehen können, intransparent sind und manche Gesetze sehr nach bestellt wirken. Deshalb fordern wir die Abschaffung von Parteispenden von Unternehmen. Und wir zeigen auch vor, wie Spendentransparenz im 21. Jahrhundert funktioniert: https://www.derwandel.at/spenden/

WIR LEBEN IN EINER TEIL-DEMOKRATIE

Swetlana Oswald Aktuell, Allgemein, Betrug & Korruption, Demokratie, International, Kapitalismus Kommentieren

Denn ein großer Teil unseres Systems, unserer Gesellschaft, ist nach wie vor völlig undemokratisch organisiert: Die Unternehmen. Ja, es gibt Betriebsräte, aber deren Macht ist mehr als begrenzt. Vor allem, wenn es um große Unternehmensentscheidungen, Gewinnverteilung oder Standortschließungen geht. Und es wird nicht besser, sondern schlechter. Weltumspannende Konzerne, die wie zum Beispiel Facebook von einer einzigen Person kontrolliert werden, üben …

Offener Brief an alle Abgeordneten

fayad Demokratie Kommentieren

Nach dem Scheitern der schwarz-blauen Regierung unter Kurzzeitkanzler Kurz, hat der Nationalrat heute Neuwahlen am 29. September 2019 beschlossen. Nicht einmal zwei Jahre nach der letzten Wahl, wird das Volk wieder vorzeitig zur Wahlurne gerufen.  Für Parlamentsparteien ist das kein Problem, denn sie brauchen für den Antritt nur drei Unterschriften ihrer Abgeordneten. Für neue Parteien schaut dies aber ganz anders …

Weg mit der Schikane für neue Parteien

Swetlana Oswald Demokratie, Gerechtigkeit, Vision, Wahlen, Wandel in Aktion, Wandel Power Kommentieren

Alle paar Jahre zerbricht die Regierung, weil die alten Parteien nicht einmal mehr die Verwaltung hinbekommen. Leidtragende sind die Wähler, die dieses Trauerspiel ertragen müssen und kaum noch eine politische Vertretung finden. Leitrangende sind auch die kleinen Parteien, die jedes mal 2.600 amtlich beglaubigte Unterstützungserklärungen sammeln müssen, damit sie am Wahlzettel stehen. Den Parlamentsparteien ist das egal, da bei ihnen …