;

All posts in Demokratie

Wir wählen einen neuen Nationalrat. Es gibt viel zu tun und ohne eine neue und fortschrittliche Partei im Parlament geht es nicht. Von der Klimakrise über gute Arbeit für alle zu einer offenen und transparenten Demokratie. Hier müssen wir ansetzen. Dafür treten wir an. Wer was ändern will, muss was ändern. Auch am Wahltag. Wandel oder es kracht. Das wird aber nur mit deiner Hilfe funktionieren. Denn Demokratie gibt es nur, wenn alle mitmachen. Nicht Mehr

At the core of democracy lies the simple premise of political equality: One person, one vote. You can be the CEO of a big bank or the person cleaning his office at night. When we decide on the future direction of our societies, both your votes count just the same. In a world, where social and economic opportunities massively diverge between the top 1 per cent and everyone else, this couldn’t be a more hopeful Mehr

Vor 100 Jahren haben sich Frauen das Wahlrecht erkämpft. Der Kampf dafür, dass unsere Stimmen gehört werden, ist aber noch lange nicht vorbei. Demokratie heißt: ein Mensch, eine Stimme. Dass das heute noch immer nicht universell gilt, zeigen uns die Kinder und Jugendlichen von Fridays for Future jede Woche. Inspiriert von Greta Thunberg, die seit letztem Sommer jeden Freitag für das Weltklima streikt, gehen mittlerweile Zehntausende junge Menschen einmal pro Woche auf die Straße. Sie Mehr

Dani Platsch, unsere politische Geschäftsführerin sowie Spitzenkandidatin neben Yanis Varoufakis für die Europawahl in Deutschland, sprachen auf einer Pressekonferenz mit Pamela Anderson und Srećko Horvat von DiEM25 gestern den Green New Deal. Der Grüne neue Deal, wie ihn Demokratie in Europa (Wahlpartei von DiEM25) in Deutschland und 7 anderen Ländern gemeinsam als European Spring fordert, ist ein Fahrplan, um noch eine Chance zu haben, die Klimakrise zu lösen. Dafür müssen wir jetzt handeln und zwar Mehr

Die Wachstumsverfassung

Kategorien: Demokratie, Kapitalismus, Neue Oligarchie
Kommentare deaktiviert für Die Wachstumsverfassung

Artikel 1. Österreich ist eine marktkonforme demokratische Republik. Das Recht geht von der Wirtschaft aus. Die Wirtschaft und ihr Wohlergehen sind das höchste Gut. Ihr Wachstum steht über allen anderen Staatszielen und ist um jeden Preis durchzusetzen. Ungefähr so stellen sich Kurz und Strache und eigentlich alle sozialdemokratischen und konservativen Parteien Europas eine anständige Verfassung vor. Wachstum um jeden Preis, vor dem Wohle der Menschen, vor dem Erhalt unserer Umwelt: Wachstum über alles. Geht es Mehr

Wandel am Sprung ins EU-Parlament

Kategorien: Demokratie, Europa
Kommentare deaktiviert für Wandel am Sprung ins EU-Parlament

Gestern hat die Mitgliederversammlung von „Demokratie in Europa“ (der deutsche Wahlflügel von Diem25) in Berlin die Liste für den Antritt zur EU-Wahl 2019 beschlossen. Auf Listenplatz eins kandidiert Yanis Varoufakis, der ehemalige Finanzminister von Griechenland und Gründer von Diem25. Auf Platz zwei mit über 1.000 Stimmen folgt Dani Platsch, unsere politische Geschäftsführerin. „Ich bin in Österreich geboren, in Deutschland aufgewachsen undwurde von meiner slowakischen Mutter zur Europäerin erzogen. Wenn unsere Generation eine gemeinsame Aufgabe hat, Mehr

Das perfekte Verbrechen

Kategorien: Demokratie, Wahlen
Kommentare deaktiviert für Das perfekte Verbrechen

Vor drei Wochen haben wir Sachverhaltsdarstellungen gegen die Kurz, Kickl und Niedermühlbichler wegen Verbreitung falscher Nachrichten vor einer Wahl eingebracht. Alle drei haben haben die Wähler über die Wahlkampfausgaben ihrer Parteien massiv getäuscht. Alle drei haben gesagt, dass sie die gesetzliche Grenze von 7 Millionen nicht brechen werden. Alle haben das Gesetz gebrochen. ÖVP und FPÖ sogar um mehrere Millionen Euro drüber. Kurz und seine ÖVP um fast 100 Prozent. Nun drei Wochen später ist Mehr

Jetzt hat es den Kickl auch erwischt

Kategorien: Betrug & Korruption, Demokratie
Kommentare deaktiviert für Jetzt hat es den Kickl auch erwischt

Gerade haben wir auch Herbert Kickl wegen Verstoß gegen § 264 StGb „Verbreitung falscher Nachrichten bei einer Wahl“ angezeigt. Auch er hat gesagt, dass die FPÖ nicht mehr als die gesetzliche Obergrenze ausgeben will und dann sind es doch rund 50 Prozent mehr geworden, als erlaubt. Übrigens: Georg Niedermühlbichler von der SPÖ reiht sich auch ein. Bei der SPÖ geht es zwar nicht annähernd um so einen massiven Gesetzesbruch wie bei FPÖ und ÖVP, aber Mehr