Die Leistungsträger, gell?

fayad Finanzmärkte, Gerechtigkeit, Neue Oligarchie, Steuerhinterziehung Kommentieren

Seit Jahren und Jahrzehnten nehmen sich die Superreichen einen immer größeren Teil des Kuchens. Einen Anteil, der ihnen gar nicht zusteht. Der anderen bei ihren Löhnen fehlt. Der ihre Miete immer weiter steigen lässt. Der in Unternehmen zu einem Investitionsstau führt. Der unser aller Leben immer mehr auf Profit ausrichtet. Alles muss immer schneller und nur auf den kurzfristigen Finanzgewinn …

Weg mit dem Immobilienadel

Swetlana Oswald Aktuell, Arbeit, Gerechtigkeit, Kapitalismus, Krise und Verteilungsfragen Kommentieren

Der Gedanke an Miete, ans Umziehen, an den Hauskredit, an Maklergebühren etc. wird bei immer mehr Menschen zur Horrorvorstellung. Und das beschränkt sich nicht mehr nur auf die Menschen mit geringen Einkommen. Bis weit hinein in die Mittelschicht, werden Mieten und Immobilienerwerb ein immer größeres Problem. Auf der anderen Seite die Reichen, die immer weniger für ihren Wohnraum zahlen müssen, …

Der Kapitalismus liefert nicht mehr

Swetlana Oswald Aktuell, Allgemein, Arbeit, Gerechtigkeit, International, Kapitalismus, Krise und Verteilungsfragen Kommentieren

Nicht mal mehr sein grundlegendstes Versprechen, die Steigerung des materiellen Wohlstandes, auch der Armen, kann oder will er noch erfüllen. Die extreme Armut steigt wieder, genauso wie der soziale und finanzielle Aufstieg wieder schwerer wird. Auch die Mittelschicht tut sich schwer, ihren Lebensstandard noch zu halten. Gewinnen tun die Reichen, Superreichen und Konzerne, die sich in ihrer Gier einen immer …

Schluss mit der Reichenlüge

Swetlana Oswald Aktuell, Allgemein, Gerechtigkeit, International, Kapitalismus, Krise und Verteilungsfragen, Wirtschaft Kommentieren

Trickle-Down, also die Ausrichtung von Staat und Wirtschaft darauf, dass die Reichen immer reicher werden, damit es allen besser geht. Die „Theorie“ dahinter: Reiche legen ihr Geld sinnvoller an, gründen Firmen und schaffen Jobs. Die gesamte Weltwirtschaft wurde beginnend in den 70er Jahren nach dieser These ausgerichtet. Vorbei waren die Zeiten, in denen jeder Angestellte mit guten Lohnzuwächsen, anständigen Steuern …

Weg mit der Schikane für neue Parteien

Swetlana Oswald Demokratie, Gerechtigkeit, Vision, Wahlen, Wandel in Aktion, Wandel Power Kommentieren

Alle paar Jahre zerbricht die Regierung, weil die alten Parteien nicht einmal mehr die Verwaltung hinbekommen. Leidtragende sind die Wähler, die dieses Trauerspiel ertragen müssen und kaum noch eine politische Vertretung finden. Leitrangende sind auch die kleinen Parteien, die jedes mal 2.600 amtlich beglaubigte Unterstützungserklärungen sammeln müssen, damit sie am Wahlzettel stehen. Den Parlamentsparteien ist das egal, da bei ihnen …

Geld raus aus der Politik

Swetlana Oswald Aktuell, Betrug & Korruption, Demokratie, Gerechtigkeit, International, Vision, Wandel Power Kommentieren

So wie in allen anderen Lebensbereichen, dreht sich auch in der Politik fast alles nur um´s Geld. Wer zahlt (spendet), schafft an. Dass dann keine Politik für die Menschen, die zum Großteil nicht reich sind, gemacht wird, darf nicht verwundern. Deshalb braucht es klare und strenge Regeln, um Politik unbestechlicher zu machen und um den Geldgierigen den Job dort unschmackhaft …

Anfrage zur ORF-Einladungspolitik

Swetlana Oswald Aktuell, Allgemein, Demokratie, Gerechtigkeit, Presse Kommentieren

Weder online noch telefonisch hat uns der ORF eine Auskunft darüber gegeben, wie der ORF entscheidet, wer zur Elefantenrunde eingeladen wird oder nicht. Deshalb haben wir gerade diese schriftliche Anfrage geschickt und sind schon gespannt auf eine Antwort. Vor allem die Frage, warum unser Spitzenkandidat Martin Ehrenhauser 2014 nicht eingeladen wurde, obwohl er aktiver Abgeordneter zum Europaparlament war. Und noch …

Wer hat uns verraten

Swetlana Oswald Aktuell, Arbeit, Demokratie, Gerechtigkeit, Krise und Verteilungsfragen, Wirtschaft Kommentieren

Es hat schon einen Grund warum Sozialdemokraten seit Jahren eine Wahl nach der anderen verlieren. Warum sie in manchen Ländern mehr oder weniger ganz von der Bildfläche verschwunden sind. Warum die Menschen in ihrer Verzweiflung rechte Parteien wählen. Die einstig großen, roten Parteien, die Arbeitern bessere Löhne, sinkende Arbeitszeiten, hohe Bildung für alle, Sozialsysteme und Gemeindewohnungen durchgesetzt haben, machen schon …

Klare Ansagen

Swetlana Oswald Aktuell, Demokratie, Europa, Europawahl, Gerechtigkeit, International, Wandel in Aktion Kommentieren

„Wie man bei den Protesten der Gelbwesten in Frankreich oder den Brexit-Wählern sieht, sind Menschen mittlerweile bereit, zu immer drastischeren Mitteln zu greifen, um überhaupt von der etablierten Politik gehört zu werden. Die Demaskierung rechter Parteien reicht nicht aus, um einen Wechsel im Wählerverhalten auszudrücken. Die Altparteien sind am Ende und es braucht dringend neue Parteien in den Parlamenten.“ so …