500 Mio. Euro leistungsloses Einkommen für Klatten & Quandt

Wandel Aktuell, Neue Oligarchie Kommentieren

500 Millionen Euro leistungsloses Einkommen für Klatten & Quandt entspricht dem Leistungseinkommen von etwa 8.000 Facharbeiter:innen pro Jahr. Oder dem Einkommen von 45.000 Sozialhilfebezieher:innen. Das Vermögen der Erb:innen Klatten & Quandt beträgt heute 42,9 Milliarden Euro. Fast doppelt so viel wie vor der Coronakrise. Der Überreichtum Einzelner zerstört die Demokratie und verletzt fundamentale Gerechtigkeitsprinzipien. Progressive Dividendensteuer ist daher wichtig, aber …

Die Könige haben nur ihre Titel geändert

Wandel Neue Oligarchie Kommentieren

Wir könnten uns gar nicht mehr vorstellen, dass wir von Königen regiert werden, aber in Wirklichkeit haben sie nur ihre Titel geändert. Heute nennen sie sich Milliardäre, Leistungsträger, Superreiche usw. In Wahrheit sind sie aber weiterhin unsere Könige. Sie stehen an der Spitze der Gesellschaft, der Wirtschaft und oft auch der Politik. Sie wurden von niemanden für diese Aufgabe legitimiert …

Was Recht ist, ist noch lange nicht rechtens.

Wandel Neue Oligarchie, Steuern, Vermögensverteilung Kommentieren

Das gilt für so viele Bereiche unseres Lebens und am meisten spüren wir es selber, bei der extremen Ungleichbehandlung von uns im Gegensatz zu den Überreichen. Sie dürfen alles und müssen nie Konsequenzen fürchten. Sie zerstören die Umwelt über alle Maßen, biegen die Gesetze, oder lassen sich Gesetze schreiben. Sie betrügen uns alle um ihren Anteil an Steuern und verhöhnen …

Der Fisch beginnt am Kopf zu stinken.

Wandel Neue Oligarchie, Steuerhinterziehung Kommentieren

Und die „Köpfe“ unserer Gesellschaften stinken heute schon gewaltig. Jene, die unsere Politik und Wirtschaft führen, sind zu großen Teilen gierige Opportunisten. Die selbstverliebt und machtbesessen Regeln brechen oder sich Gesetze zurechtzimmern lassen. Das ist keine Elite. Das sind keine Leistungsträger. Keine Autoritäten. Keine Vorbilder. Sie alle aus den Machtpositionen zu entfernen ist der erste Schritt zur Veränderung, den wir …

Es ist Zeit, ihnen ihre neuen Adelstitel wegzunehmen.

Wandel Neue Oligarchie, Vermögensverteilung Kommentieren

Milliardär:innen, Superreiche, Leistungsträger:innen, Philantrop:innen und wie sie sich sonst gerne nennen und nennen lassen. Überreiche, was sie eigentlich wirklich sind. Niemandem steht in Demokratien solche Reichtümer zu, die andere erarbeitet haben. Niemandem steht so viel undemokratische Macht zu. Niemand darf über dem Gesetz stehen. Eine Vermögensobergrenze ist der erste wichtige Schritt dorthin, damit endlich wieder Fortschritt und Gerechtigkeit Einzug in …

Wir brauchen keine Almosen von Überreichen

Wandel Aktuell, Neue Oligarchie, Vermögensverteilung Kommentieren

Wir brauchen keine Almosen von Überreichen, die sich dafür auch noch fürstlich feiern lassen. Wir brauchen einfach keine Überreichen, keine Milliardäre, Prinzessinnen, Könige, Oligarchen, Emire oder wie sie sich sonst nennen. Wir wollen eine Gesellschaft, in der wir alle an Rechten und Pflichten gleich sind. In der jede:r nach seinen/ihren Wünschen und Möglichkeiten beiträgt. Und in der niemand so reich …

Haben wir den Adel eigentlich nicht abgeschafft?

Max Frühschütz Neue Oligarchie, Vermögensverteilung Kommentieren

Doch, haben wir, aber leider de facto nur am Papier. Heute nennen sie sich einfach anders. Milliardär:innen, Oligarch:innen, Superreiche, Leistungsträger:innen und so weiter sind ihre neuen Adelstitel. Sonst hat sich nicht viel geändert. Hofiert werden sie noch genauso wie früher. Wie hier zum Beispiel die überreiche Oligarchin Heidi Horten. Und das alles auch noch in den Räumlichkeiten unserer Demokratie und …

Die Überreichen sind die neuen Könige

Wandel Arbeit, Neue Oligarchie Kommentieren

Die Überreichen sind die neuen Könige und wir verehren und bewundern sie, als lebten wir noch immer im Mittelalter. Offensichtlich tun wir das in diesem Bereich noch, denn warum würden wir sonst in einer Demokratie akzeptieren, dass ein paar Menschen auf der Welt über fast uneingeschränkte Macht verfügen und die Gewinne aus unserer Arbeit einstreichen obwohl sie von niemandem gewählt …

Wir brauchen eine Vermögensobergrenze

Wandel Aktuell, Kapitalismus, Neue Oligarchie Kommentieren

Gestern hatten wir gezeigt, dass man als Milliardär:in 140.000 Euro am Tag ausgeben muss, damit man nicht reicher wird. Heute zeigen wir, dass das für die Über-Überreichen gar nichts ist. Ein Jeff Bezos mit einem Gesamtvermögen von rund 200 Milliarden Euro muss 27 Millionen Euro am Tag ausgeben, damit er nicht reicher wird. Das ist natürlich praktisch unmöglich und deswegen …

140.000 Euro JEDEN Tag ausgeben, nur damit du gleich reich bleibst.

Wandel Aktuell, Kapitalismus, Neue Oligarchie, Vermögensverteilung Kommentieren

Das ist das Leben der Überreichen. 140.000 Euro „verdienen“ Milliardär:innen jeden Tag, ohne dafür auch nur igendwas zu tun. Das ist Geld, das andere Menschen erarbeiten müssen und zwar richtig viele. Überleg mal, wie lange du sparen musst, damit du EINMAL 140.000 Euro auf der Seite hast. Und dann rechne mal, wie viele Menschen schuften müssen, damit 140.000 Euro am …