Warum ertragen wir Überreiche?

WandelMF Allgemein, Kapitalismus, Neue Oligarchie Kommentieren

https://www.blick.ch/meinung/amazon-boss-bezos-wird-immer-reicher-warum-ertragen-wir-200-milliarden-mogule-id16067449.html Das Blatt wendet sich. Der Überreichtum unserer neuen Könige wird immer obszöner. Sie werden im Stundentakt um so viel reicher, als die meisten von uns in ihrem ganzen Leben nicht mal annähernd verdienen. Dieser Reichtum ist genauso gestohlen, wie ihn früher die Adeligen sich einfach nahmen. Er ist nicht begründet durch Arbeit oder durch gute Ideen, denn dafür bekommt …

Der moderne Adel

WandelMF Aktuell, Neue Oligarchie Kommentieren

Nur weil sie sich nicht mehr adelig nennen und so tun, als wäre ihr Reichtum aus Arbeit entstanden, akzeptieren wir solche Absurditäten? Wo ist der Unterschied zwischen einem Pharao, einem Grafen, einem Kaiser und Leuten wie Bezos, Zuckerberg, Gates, Horten, Mateschitz und Konsorten? Sie alle sind unfassbar mächtig und haben keine demokratische Legitimation für ihre Macht. Sie alle nehmen die …

Leben in Saus und Braus

fayad Kapitalismus, Neue Oligarchie, Vermögensverteilung Kommentieren

Und wir alle zahlen mit. Bei seinem perversen Gehalt. Bei seinen Partys. Bei seinen Russensponsorings. Bei seinen Privatjetflügen. So wie die Bevölkerung überall auf der Welt ihre Ölprinzen finanzieren muss. Egal ob an der Tankstelle, oder wenn wir Steuern zahlen. Wegen des werten Herrn Seele und allen im Aufsichtsrat der OMV, die das genehmigt haben, dürfen wir für sein Jetset-Leben …

Die hofierten Diebe

fayad Kapitalismus, Neue Oligarchie Kommentieren

Sie stehlen weltweit hunderte, wenn nicht gar tausende Milliarden Euro und trotzdem wird Politik nach ihren Wünschen gemacht. Wir reden von den reichsten 0,1 Prozent. Jene, die wir früher die Adeligen nannten und angeblich abgeschafft haben. Wir haben ihnen nur den Titel genommen. Denn unfassbar reiche Menschen, noch viel reicher als die Adeligen früher, gibt es noch immer. Viel mächtiger …

Steuergeld für Oligarchen

fayad Covid19, Neue Oligarchie Kommentieren

Die Familie Dichand ist eine typische Oligarchenfamilie. Ohne Arbeit und rein durch erben an gewaltiges Vermögen und Macht gekommen. Sie kontrolliert völlig uneingeschränkt die Kronen Zeitung und ist damit eine politische Großmacht in Österreich. Dabei muss sie sich nicht mit Wahlen rumschlagen, untersteht praktisch keiner demokratischen Kontrolle und anerkennt nicht einmal den Ehrenkodex für die österreichische Presse des Presserates. Vermutlich …

Millionen für die Menschen

fayad Covid19, Neue Oligarchie Kommentieren

Ein Hilfspaket jagt das andere, aber ein Hilfspaket direkt für die Menschen, gab es noch immer nicht. Anstatt große Firmen und ihre Millionärsbesitzer zu fördern, müssen wir jetzt allen helfen, die wirklich in Armutsgefahr sind. Menschen mit viel zu niedrigen Pensionen. Den 200.000 zusätzlichen Arbeitslosen, die auf einmal nur mehr ein halbes Monatseinkommen haben. Jenen in Kurzarbeit, deren Gehalt vorher …

Wir wollen Fortschritt und Gerechtigkeit

fayad Gerechtigkeit, Kapitalismus, Neue Oligarchie Kommentieren

Tausende Menschen haben Red Bull aufgebaut. So wie jeden anderen Konzern auch, aber Ruhm und Gewinn bekommt immer nur die Chefetage. Und wenn das Unternehmen mal läuft, entledigt man sich all des „unnötigen Ballasts“. Das macht dann sicher auch nicht mehr der Chef persönlich, sondern irgendein Personaler, oder gar eine Beratungsfirma. Seien wir uns ehrlich: Wir leben in keiner gerechten …

Was tun?

fayad Neue Oligarchie, Steuerhinterziehung 1 Kommentar

Das Problem ist jetzt seit Jahrzehnten bekannt: Superreiche und ihre Konzerne zahlen Steuern im homöopathischen Bereich und kaufen sich Politiker, damit sie das auch noch legalisieren. Die Lösung ist mindestens genauso einfach und wir dürfen uns nicht einreden lassen, dass „Steueroptimierung“ eine gute Sache ist und sowieso auch nichts dagegen getan werden kann. Wir haben seit Jahren ganz konkrete Forderungen …

Wir arbeiten, sie kassieren

fayad Kapitalismus, Neue Oligarchie, Steuerhinterziehung 3 Kommentare

und dann sind sie noch nicht einmal bereit, ihre Steuern zu zahlen. Die Superreichen, wie sie sich gerne nennen, aber wir sollten sie das nennen, was sie wirklich sind: Oligarchen und Steuerdiebe Es geht hier um hunderte Milliarden pro Jahr alleine in der EU. Tausende Milliarden jährlich weltweit. Dem müssen wir ein Ende setzen, damit Gerechtigkeit Einzug hält und die …