Private Energiekonzerne und ihre Besitzer haben kein Interesse an stabiler, günstiger und nachhaltiger Energieversorgung,. Sie haben nur ein einziges Ziel: ihre Kund*innen so gut es geht auszunehmen. Energieversorgung gehört in gesellschaftlichen Besitz und unter demokratische und transparente Kontrolle.

Das Gemeinwohl muss im Vordergund stehen

Amber Aktuell, Demokratisches Wirtschaften, Gemeinwohl, Zukunft Kommentieren

Wir müssen endlich Dinge, die grundlegend für ein gutes Leben sind und die jede:r braucht, in gesellschaftlichen Besitz bringen und unter demokratische und transparente Kontrolle stellen.

So zum Beispiel bei der Energieversorgung.

Anstatt jetzt mit Steuergeld die Gewinne der Konzerne und ihre gierigen Besitzer:innen zu fördern, könnten wir jetzt eine nachhaltige und gemeinwohlorientierte Energieversorgung aufbauen.

Im Besitz von uns allen, unter demokratischer Kontrolle und absoluter Selbstverwaltung soll Österreich zum Selbstkostenpreis saubere und regionale Energie für die darin lebenden Menschen bereitstellen.

So geht Wandel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert