Die Verwandlungskünstler

fayad Demokratie, Politik 1 Kommentar

Als „shape-shifter“, also Verwandlungskünstler, wird Kurz im einflussreichen Politmagazin Politico bezeichnet. Ein Politiker, der sich und seine Überzeugungen an Wahlumfragen und politische Trends anpasst, anstatt aus Überzeugung für etwas zu stehen. Denn nicht alle haben vergessen, dass Kurz sich zum Beispiel als Integrationsstaatssekretär als Befürworter von Migration einen Namen machen wollte. Als er realisierte, dass er viel schneller an die Macht kommt, wenn er rechtspopulistische Politik macht, drehte sich seine „Überzeugung“ um 180 Grad und schon hat er sich in einen lupenreinen Rechtspopulisten verwandelt.

Das ist der einzige Punkt, in dem wir Politico nicht zustimmen. Kurz hatte keine Koalition mit Rechtspopulisten. Er ist der Rechtspopulist und hatte eine Koalition mit den Rechten.

Diese tauscht er nun mit den neuen aufstrebenden „shape-shiftern“, den Grünen, aus. Werner Kogler hat zum Beispiel Ende August auf Puls4 gesagt: „Mit dieser türkisen Schnöseltruppe streben wir keine Koalitionsregierung an. Das geht nicht.“ Nach der Wahl keine Rede mehr davon, keine Erklärung, was auf einmal anders ist und jetzt schaut alles danach aus, als würden die Grünen den Rechtspopulisten Kurz zum Kanzler machen. Hat es dafür die Grünen wieder so dringend zurück im Parlament gebraucht?

Wir wollen eine ganz andere Politik, in der es um Inhalte geht, die von Menschen mit Rückgrat vertreten werden. Wir wollen Transparenz und Nachvollziehbarkeit. Und wir wollen, dass die BürgerInnen das auch einfordern und jene aus den Volksvertretungen werfen, die sich nicht daran halten.

Das ist Wandel. Das sind wir.

Kommentare 1

  1. Im Standard Forum schreibt der User „perigord“,

    dass ein „erklecklicher Teil der Community hier
    jubeln würde, wenn die Koalitionsverhandlungen scheitern würden, denn so sind sie, die Linken, destruktiv bis in den Untergang.“

    S. Goldstein erwidert in seinem Statement:

    „Destruktiv sind nur die Hinterwäldler mit ihrem türk. Anführer. Die Mehrheit im Forum will einen _____WANDEL______. Und zwar sofort!“

    Darauf die Antwort vom User „Lyttos“:

    „Welchen türkischen Anführer meinen Sie?
    Erdogan?“

    Der Witz an der Geschichte ist, das es sich um keinen Witz handelt. Da sieht man, dass von Kurz im Handumdrehen auf Erdogan geschlossen werden kann. Beides sind Rechtspopulisten, wer Rechtsextremer ist, wird die Zukunft noch weisen!

    Marcus Wahl-Lupu

    Quelle: https://derstandard.at/permalink/p/1047787819

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.