Schluss damit!

"Genauso wie bei Corona dürfen wir arbeitenden Menschen jetzt mit dem Energiekostenzuschuss die Gewinne der Unternehmer subventionieren. Was soll diese Frechheit eigentlich? - Fayad Mulla

Wir werden von den G’stopften ausgenommen.

Tagtäglich, indem sie sich die Gewinne aus UNSERER Arbeit einstecken.

Nach der Bankenkrise, als wir IHRE Banken gerettet haben, nach der Coronakrise, als wir IHRE Unternehmen und Gewinne finanziert haben, dürfen wir nun wieder IHRE Gewinne subventionieren, denn das unternehmerische Risiko wird auf uns Arbeiter:innen und Angestellte abgewälzt.

Läuft alles super, stecken sich die Besitzenden die Gewinne ein.

Läuft es schlecht, stecken sie sich ebenfalls die Gewinne ein, weil die Verluste mit Steuergeld subventioniert werden.

Was soll denn das für ein System sein, wenn nicht einfach Neufeudalismus?

Der Adel ist zurück bzw. noch immer da und hat sich nur neue Titel gegeben und wir alle machen mit, indem wir die Parteien und Politiker der Adeligen selber wählen, um uns zu regieren und auszubeuten.

Und das soll das beste System aller Zeiten sein?

Das soll eine Leistungsgesellschaft sein?

Ein System, in dem sich die besten Köpfe, die Wissenschaft, die Vernunft durchsetzen?

Alles nur Heuchelei und nichts davon stimmt wirklich.

Es ist das System der Reichen und keine wirkliche Demokratie.

Und das bleibt auch so lange so, bis die Ausgenommenen sagen: “Und jetzt Schluss.”

Bist du bereit?

Wir sind es.

Sei dabei: https://mitglied.derwandel.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Privatisierungen sind Enteignungen.

Deswegen fordern wir als einzige Partei ein völliges Privatisierungsende. Öffentlicher Besitz muss öffentlicher Besitz bleiben. Und wir brauchen natürlich viel mehr davon. Grundinfrastruktur gehört in

Weiterlesen